Mannheim – Trans und Out? – Beratung für trans Personen bei PLUS Rhein-Neckar e.V.


        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar(PLUS Rhein-Neckar e.V.) – Die Ergebnisse einer Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) zu trans Menschen in der EU von 2014 zeichnen ein düsteres Bild. Viele trans Personen sind in allen Lebensbereichen massiven persönlichen und strukturellen Diskriminierungen und Gewalt ausgesetzt. Deswegen neigen sie dazu, ihre Identität gänzlich zu verbergen. Fast jede fünfte trans Person teilt sich nicht einmal in ihrem privatesten Umfeld mit. Damit beginnt eine Spirale, denn das führt zu einer noch geringeren Sichtbarkeit von trans Menschen in der Öffentlichkeit, was wiederum zu noch mehr Ausgrenzung und Gewalt führen kann.

        Glücklicherweise suchen sich immer mehr trans Personen Hilfe: Die Nachfrage von transsexuellen, transgender, trans, intersexuellen, inter und nicht-binären Klient*innen bei PLUS Rhein-Neckar e.V. hat in den letzten Jahren immer weiter zugenommen. 2019 war das Thema „Transsexualität, Transgender und Transition“ auf Platz 2 im Ranking der Beratungshauptthemen, in Heidelberg sogar auf Platz 1.

        „Bei PLUS kommt trans Menschen der peer-to-peer Ansatz der Beratungen besonders zugute, denn nur wenige Psycholog*innen haben die Expertise und das Verständnis sich in Menschen, die sich mit ihrem zugeschriebenen Geschlecht falsch fühlen, empathisch und adäquat zu beraten“, sagt Andrea Lang, Psychologin bei PLUS Rhein-Neckar e.V.

        „Unsere Berater*innen müssen sich regelmäßig fortbilden. Das dient der inhaltlichen Qualitätssicherung unserer Beratung und natürlich auch der eigenen Sensibilisierung für das Thema trans sein“, so Lang weiter.

        Eine Geschichte aus der Beratung ist die von Nick. Nick ist 13 Jahre, trans und kommt zu PLUS, um die eigenen Recherchen zum Thema Geschlechtsangleichung gegen zu checken. Außerdem braucht er Adressen von Psychotherapeut*innen und Endokrinolog*innen. Er steht ziemlich unter Druck, da die Brüste wachsen. Kontakte zu anderen trans Personen hatte Nick zuvor nur übers Internet. PLUS unterstützt Nick bei der Auswahl eines*r passenden Psychotherapeut*in und bespricht die nächsten Schritte zur Geschlechtsangleichung. Nick erhält auch die Kontaktdaten der Jugendgruppe sT*ernchen für trans und nicht binäre Jugendliche zwischen 13 und 21 Jahren.

        PLUS berät auch Angehörige, wie im Fall einer Mutter. Ihr Sohn kapselte sich zu Beginn seiner Pubertät sehr ab und erzählte ihr schließlich, dass er schwul sei. Nach seinem Coming-out wirkt er immer noch sehr verschlossen und unglücklich, bis er seinen Eltern mitteilte, trans zu sein. Ihr Sohn heißt nun Toni und ist ihre Tochter. Das ist überraschend für die Familie, aber sie freuen sich, dass es Toni nun besser geht. Die Mutter merkt jedoch mit der Zeit, dass sie ihren Sohn vermisst und findet bei PLUS ein offenes Ohr und vor allem die Erkenntnis, dass auch sie als Angehörige einige Zeit für den Prozess des Coming-outs braucht. Sie bekommt über PLUS auch die Kontaktdaten der regionalen Selbsthilfegruppen für Eltern von trans Kindern und kann sich dort austauschen.

        PLUS Rhein-Neckar e.V. hat neben der psychologischen Beratung weitere Angebote und Projekte in diesem Kontext im Programm und unterstützt beispielsweise Selbsthilfegruppen, wie zum Beispiel dem Mannheimer Transtreff, und hat mit den sT*ernchen und sT*ars zwei von Peers angeleitete Jugendgruppen für Jugendliche, die ihr bei der Geburt zugewiesenes Geschlecht als nicht passend empfinden.

        Weitere Informationen zur Kampagne und den Angeboten von PLUS Rhein-Neckar e.V. gibt es unter www.plus-rheinneckar.de

        PLUS. Psychologische Lesben- und Schwulenberatung Rhein-Neckar e.V.,
        Max-Joseph-Str. 1,
        68167 Mannheim

        Telefon 0621 – 33 621 85 (Büro)
        E-Mail: team@plus-rheinneckar.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X