Haßloch – Reh schwer verletzt oder getötet – wildernder Hund unterwegs – Zeugen gesucht


        Haßloch/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots)

        Wie die Polizei heute berichtet, kam es in den späten Abendstunden des gestrigen Montags zu einem “Beißvorfall”, bei dem ein Reh u.U. schwer verletzt, oder gar getötet worden sein könnte. So bemerkte eine aufmerksame Haßlocher Bürgerin in der Dämmerung einen großen schwarz/gelben Hund, evtl. Schäferhund/Mischling,welcher zwei Rehe durchs Feld hetzte. In der Folge hätte der Hund eines der Rehe gepackt, da die Zeugin deutlich Klaglaute des Rehes hörte. Diese seien allerdings kurz danach verstummt. Hinweise auf den Hundehalter hätten sich hier nicht ergeben. Auch eine Absuche nach dem Tier verlief erfolglos. Ggf. könnte der Hund “Bella” heißen, da zur Vorfallszeit entsprechendes Rufen in der Dunkelheit gehört wurde. Der Vorfall hat sich im östlichen Bereich des Schinderwegs/Nähe Segelflugplatz ereignet. Zu dem Geschehen hat die Haßlocher Polizei ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Hinweise zu dem Vorfall, oder dem Hundehalter, nimmt die Polizei unter der Nummer 06324/9330, oder E-Mail unter pihassloch@polizei.rlp.de. entgegen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X