Heidelberg – Flying Towers verlieren in Heidelberg

        Hannah Krull. Foto: Milos Kucera/Flying Towers
        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/MichKling/Flying Towers) –

        Der Krankenstand konnte nicht kompensiert werden, eine schlechte Wurfquote und ein Gegner, der berechtigte Playoffs Ambitionen hat, war an diesem Wochenende für die Flying Towers zu viel.

        Am Sonntag spielten die Flying Towers gegen die Basket-Girls Rhein-Neckar in Heidelberg. Verena Soltau, Muna Ngome Kangue und Pia Imkamp konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Zoe-Elena Jezic spielte mit verletztem Fuß. Die sonst so sichere Schützin, traf nicht einmal den Korb. Amelie Rebmann und Hannah Krull konnten ihre Leistungen noch mal toppen, Annika Soltau gewohnt stark, fährt ein Double-Double ein (Ihre Wurfquote lag gerade mal bei 32%). Mit 23 Punkten gleich auf mit Fritzi Flora Raubach von den Basket-Girls.
        Michelle Pohl ebenfalls Double-Double räumte mit Miriam Diala unterm eigen Korb (beide 10RD) ordentlich auf, nur Soltau auf der Gegenseite mit 13RD war ein bisschen fleißiger.

        Mit 3 Punkten bis zur Halbzeit waren die Teams gleich auf. Die Bank der Basket-Girls lieferte durch Fioan Kirsch, Melina Kleinhans und Marlene Spengel wertvolle Verschnaufpausen, die Flying Towers war an diesem Tag nicht so komfortabel aufgestellt und so mussten sie dem streckenweise sehr hohem Tempo Tribut zollen. Annika Heck, die gegen München nicht dabei war, arbeitete unter beiden Körben gleicher-maßen stark, spielte konzentriert und auf-merksam, mit 8 Steals (höchster Wert im Spiel!) und
        8 Pkt. war sie die effektivste Spielerin (Effektivitätswert von18) in ihrem Team.

        Die Basket-Girls hatten den längeren Atem, spielten gewohnt stark, gewinnen mit 69:59 und schieben sich damit auf den ersten Tabellen-platz. Die Flying Towers rutschen auf Platz drei ab. Summa Summarum ein Spiel wurde gewonnen, eins verloren und es stehen noch 10 Spiele an.

        Die Viertel im Überblick: 18:11; 14:18; 18:11; 19:19.

        Für Flying Towers spielten: Nathalie Helmig (2/0), Hannah Krull (15/8), Fanny Früauff (3/2), Nelly Schwamb (0/2), Annika Heck (8/10), Annika Soltau (23/16), Amelie Rebmann (8/3) und Zoe Elena Jezic (0/0).

        Bericht: Michael Klingenburg (Flying Towers)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X