Ludwigshafen / Frankenthal / Speyer / Neustadt / Mannheim – Polizeimeldungen auf einen Blick – Verfolgungsfahrt, Einbrecher, Drogendelikte, Katalysatorendiebstahl, Ex-Freund, Alkohol usw.

        Ludwigshafen – Einbruch in eine Gaststätte in Mundenheim

        Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Samstagnachmittag verschaffte sich ein bislang noch unbekannter Täter gewaltsam Zugang zu einer Gaststätte in der Bleichstraße Höhe des Paul-Kleefoot-Platzes. In dieser wurden u.a. verschiedene Automaten aufgebrochen. Es wird um Zeugenhinweise bei der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter 0621/963-2773 oder kiludwigshafen.k1.kdd@polizei.rlp.de gebeten.

        Ludwigshafen – Erneuter Katalysatorendiebstahl

        Im Verlaufe der vergangenen Woche wurde in der Knollstraße an einem grünfarbenen PKW der Marke Mitsubishi der Katalysator entwendet. Es wird in dieser Sache um Zeugenhinweise und ggf. verdächtigen Wahrnehmungen unter der Telefonnummer 0621/963-2122 oder piludwigshafen1@polizei.rlp.de gebeten.

        Speyer – Sachbeschädigung durch Ex-Freund

        Durch Passanten wurde eine Schlägerei in der Lindenstraße in Speyer in der Nähe der dortigen Tankstelle gemeldet. Vor Ort stellte sich allerdings heraus, dass lediglich ein 25-jähriger Mann aus Saarbrücken die Windschutzscheibe des PKWs seiner Ex-Freundin mit einer Flasche beschädigte und diese beleidigte. Da der Mann dem Platzverweis nicht nachkam und weiter aggressiv war, durfte er die Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen.

        Speyer – Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluß

        Auf dem Parkplatz eines Supermarktes, in der Auestraße in Speyer, kam es zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 67-jähriger Mann aus Speyer parkte aus der Parklücke aus und fuhr auf den vor ihm verkehrsbedingt haltenden PKW eines 61-jährigen aus Speyer auf. Es wurde niemand verletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Beamten deutlichen Atemalkoholgeruch des 67-jährigen Mannes fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,77 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

        Bad Dürkheim – Unfallflucht, Zeugen gesucht

        In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde durch eine Zeugin gegen 00:00 Uhr beobachtet, wie in der Seebacher Straße ein silberfarbener PKW der Marke Opel mit RP-Kennzeichen beim Ausparken zwei geparkte PKW beschädigte und davonfuhr. An den geparkten PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 EUR. Die Polizei Bad Dürkheim bittet um Zeugenhinweise telefonisch unter 06322 963-0 oder per Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de

        Mannheim – Neckarstadt – Alfa Romeo Fahrer mit 1,2 Promille und unter Drogeneinfluss unterwegs

        Am Sonntagmorgen, gegen 03.40 Uhr, unterzog eine Streife des Polizeireviers Mannheim-Käfertal einen 26-jähriger Alfa Romeo Fahrer, der die Untermühlaustraße stadteinwärts befuhr, einer Kontrolle. Im Verlauf der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem Mann, dass dieser nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest förderte einen Atemalkoholwert von 1,2 Promille zu Tage. Zudem konnten Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung gewonnen werden. Auch hier fiel ein Test positiv aus. Dem 26-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten und er muss nun wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten.

        Neustadt / Weinstraße – Einbruch in Einfamilienhaus

        Am Samstag, den 24.10.2020, kam es im Zeitraum von 16:30 Uhr bis 23:50 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus Am Bürgergarten in Neustadt. Unbekannte Täter hebelten mit einem unbekannten Hebelwerkzeug die Terrassentür auf der rückwärtigen Seite des Wohnhauses auf und verschafften sich somit Zutritt. Im Einfamilienhaus wurden sämtliche Zimmer nach Wertgegenständen durchsucht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurden Bargeld und Goldschmuck im Wert von ca. 12.000 Euro entwendet. Sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei in Neustadt an der Weinstraße unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 oder per E-Mail unter pineustadt@polizei.rlp.de entgegen.

        Schwetzingen – Rhein-Neckar-Kreis – Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfallflucht auf der B535

        Die Polizei sucht Zeugen, die am 25.10.2020, gegen 03.50 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der B535 zwischen Heidelberg und Schwetzingen kurz vor der Abfahrt Plankstadt-Süd/Oftersheim, beobachtet haben. Vor Ort wurde durch Verkehrsteilnehmer ein durch Unfallschäden stark beschädigter blauer Renault Clio festgestellt. Der oder die Fahrerin hatte sich bis zum Eintreffen der Polizei bereits vom Unfallort entfernt. Um auszuschließen, dass sich die Person in einer hilflosen Lage befindet wurde durch die Feuerwehr das angrenzende Feldgebiet erfolglos mittels einer Wärmebildkamera abgesucht. Von 04.05 Uhr bis 06.40 Uhr war die Richtungsfahrbahn der B535 von Heidelberg nach Schwetzingen für Abschlepp- und Reinigungsarbeiten gesperrt. Am Renault Clio entstand ein Totalschaden. Die Polizei Schwetzingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort zu dem oder der Fahrerin geben können werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06202-2880 zu melden.

        Frankenthal(Pfalz) – Trunkenheit im Verkehr

        Im Rahmen der Streifenfahrt fällt den eingesetzten Beamten in den frühen Sonntagmorgenstunden, in der Mahlastraße in Frankenthal, ein Fahrzeugführer mit auffälliger Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle können eindeutige Hinweise auf Alkoholkonsum beim Fahrzeugführer festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,11 Promille. Die Weiterfahrt wird untersagt und der Beschuldigte zwecks Entnahme einer Blutprobe auf die Dienststelle verbracht. Der 39-jährige Fahrzeugführer muss sich nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

        Frankenthal(Pfalz) – Verfolgungsfahrt mit Kleinkraftrad

        Am Samstag kommt es gegen 16:40 Uhr, im Feldbereich zwischen Frankenthal-Mörsch und der Wilhelm-Hauff-Straße, zu einer kurzzeitigen Verfolgungsfahrt mit einem mit zwei Personen besetzten Kleinkraftrad, da dieses zuvor aufgrund fehlender Kennzeichen durch die eingesetzten Beamten einer Verkehrskontrolle unterzogen werden soll. Bei Erblicken der Funkstreife versucht sich der 19-jährige Fahrzeugführer der Kontrolle zu entziehen und flüchtet über einen unbefestigten Wirtschaftsweg. Er kann jedoch nach kurzer Verfolgung widerstandslos gestellt und kontrolliert werden. Es stellt sich heraus, dass der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und kein Versicherungsschutz für das Kleinkraftrad besteht. Zudem ist aufgrund eines angebrachten, nicht zugelassenen, Sportauspuffs die Betriebserlaubnis erloschen. Neben der nunmehr zwangsweisen Fortsetzung seines Weges “per pedes”, muss sich der 19-Jährigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Da die Eigentumsverhältnisse des Kleinkraftrades ebenfalls ungeklärt sind, wird dieses durch die eingesetzten Beamten sichergestellt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X