Metropolregion Rhein-Neckar – Digitale Medien ausleihen auch im Neckar-Odenwald-Kreis

        Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Am 24.10.2020, dem bundesweiten Tag der Bibliotheken, werden Adelsheim und Walldürn neue Mitglieder im Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. Als Neumitglieder beginnen Walldürn am 26. Oktober und Adelsheim am 1. Dezember mit der digitalen Medienausleihe über die gemeinsame Plattform aller Partnerbibliotheken metropolbib.de. Der Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. hat sich in den letzten sechs Jahren dynamisch entwickelt. 37 Kommunen aus der Metropolregion zählen zu den Mitgliedern und das Leistungsspektrum wird stetig erweitert, um alle großen und kleineren Bibliotheken gleichermaßen leistungsstark und zukunftsfähig zu machen. Die Angebote sind unerlässlich, um im digitalen Zeitalter die örtlichen Bibliotheken für die Bedürfnisse der Bevölkerung und im Besonderen für die Bedürfnisse von Schulen fit zu machen.

        Zusätzlich zur Mitgliedskarte „Metropol-Card“, die zur Vorort-Nutzung von 1,8 Mio. Medien in 37 Bibliotheken mit 75 Ausleihstellen berechtigt, wurden wichtige digitale Angebote realisiert.Alle Mitgliedsbibliotheken nehmen am Verbund der elektronischen Ausleihe metropolbib.de teil und bieten den Bürgerinnen und Bürgern das Presseportal Pressreader mit 7.500 tagesaktuellen Zeitungen und Zeitschriften aus 130 Ländern an. Seit 2016 wurden 220.590 Hefte und über 1 Million Artikel im Pressreader aufgerufen.
        Seit Januar 2020 sind zwei der wichtigsten Online-Informationsquellen, die Munzinger Datenbanken Personen und Länder sowie die Brockhaus Enzyklopädie und das Jugendlexikon über die Metropol-Card-Bibliotheken zugänglich.
        metropolbib.de, die e-Ausleihe Rhein-Neckar, enthält 39.300 Titel in 60.100 Exemplaren. Zum Download stehen eBooks, eAudios, eMagazines und ePapers für alle Altersgruppen bereit. Die Vorteile der eMedien sind der Zugang rund um die Uhr sowie der Download von zu Hause aus oder von unterwegs. Die e-Ausleihe begeistert: 58.020 Bürger der Metropolregion Rhein-Neckar nutzen sie bereits. Über 4,2 Millionen e-Ausleihen sind schon erfolgt. Während die Bibliotheken in der Corona-Krise geschlossen waren und die digitalen Angebote verstärkt genutzt wurden, wurde der Bestand in metropolbib stark ausgebaut. Um dem Ansturm gerecht zu werden, wurden innerhalb von sechs Wochen von den vorhandenen eMedien, die stark nachgefragt wurden, 2.544 weitere Medienlizenzen erworben. Außerdem konnten 1.582 neue Titel gekauft werden. Während die Bibliotheken geschlossen waren, wurden 1.553 neue Nutzer für metropolbib gewonnen und 154.571 e-Ausleihen wurden getätigt. Laut bitkom nutzen 3 von 10 Bundesbürgern digitale Bücher.

        Koordiniert werden die Angebote vom Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e.V. Bundesweit einzigartig ist die Kombination aus gemeinsamem Bibliotheksausweis, Onleihe-Verbund und weiteren gemeinsamen digitalen Angeboten über drei Bundesländergrenzen hinweg: Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen.
        Städte und Gemeinden, die sich anschließen möchten, können sich von der Geschäftsführung beraten lassen. Vor allem die Bürger kleinerer Kommunen profitieren durch die erhebliche Vergrößerung des Medienangebots ihrer Bibliotheken. Der Verein bietet den Kommunen die Möglichkeit, an digitalen Entwicklungen teilzuhaben.
        Viel Spass beim Anschauen der neuen Imagefilme für metropolbib und für die Metropol-Card-Bibliotheken. Weitere Informationen unter www.metropol-card.net und www.metropolbib.de. Der Verein ist mit seinen Angeboten auch auf Twitter und Youtube vertreten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM NECKAR-ODENWALD-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mainz – 693 Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz – 18 Personen sind an oder mit Corona gestorben – Intensivkapazitäten in den Krankenhäusern

          • Mainz – 693 Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz – 18 Personen sind an oder mit Corona gestorben – Intensivkapazitäten in den Krankenhäusern
            Mainz Corona-Update: Im Vergleich zum Vortag 693 Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz, 18 weitere Personen sind an oder mit dem Virus gestorben. Damit sind es 452 Todesfälle im Land Rheinland-Pfalz. Intensivkapazitäten in den Krankenhäusern Die Lage in den Krankenhäusern: 749 Patient/innen in Behandlung, 137 davon werden beatmet. Aktuelle Fallzahlen Quelle Twitter Landesregierung INSERATANITA HAUCK»

          • Mannheim – 113 weitere Corona Fälle und zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid 19

          • Mannheim – 113 weitere  Corona Fälle und zwei Todesfälle im Zusammenhang mit Covid 19
            Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Personelle Situation im Gesundheitsamt 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 4473 /Zwei weitere Todesfälle in Mannheim Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 24.11.2020, 16 Uhr, 113 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – HWG LU: Brückenschlag zwischen Forschungszentren in Ludwigshafen am Rhein und Frankfurt

          • Ludwigshafen – HWG LU: Brückenschlag zwischen Forschungszentren in Ludwigshafen am Rhein und Frankfurt
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Brückenschlag zwischen Forschungszentren in Ludwigshafen am Rhein und Frankfurt am Main Holger Roßberg, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Forschung und Kooperation (ZFK) der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) ist seit November 2020 assoziiertes Mitglied des Forschungszentrums FUTURE AGING an der Frankfurt University of Applied Sciences. Dort steht die ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Auseinandersetzung auf dem Bergfriedhof – Kripo ermittelt

          • Heidelberg – Auseinandersetzung auf dem Bergfriedhof – Kripo ermittelt
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATANITA HAUCK Am Montagnachmittag kam es auf dem Bergfriedhof zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen. Gegen 14.40 Uhr soll dabei ein 16-Jähriger einen 17-Jährigen mit einer Schusswaffe bedroht, und die Herausgabe seines Handys gefordert haben. Das Opfer identifizierte die Schusswaffe, nach eigenem Bekunden, schnell als “Spielzeugpistole” und verweigerte die Übergabe ... Mehr lesen»

          • Landau – 47 weitere Fälle des Coronavirus – Aktuelle Fallzahlen

          • Landau –  47 weitere Fälle des Coronavirus – Aktuelle Fallzahlen
            Landau/südlicheWeinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau INSERATANITA HAUCK Nach aktuellem Stand (24.11.2020, 16:00 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 47 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 1.152 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. ... Mehr lesen»

          • Sandhausen – Der Zweitligist SV Sandhausen trennt sich von Trainer Uwe Koschinat

          • Sandhausen – Der Zweitligist SV Sandhausen trennt sich von Trainer Uwe Koschinat
            Sandhausen/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat sich von seinem 49-jährigen Cheftrainer Uwe Koschinat getrennt. Uwe Koschinat übernahm im Oktober 2018 in Sandhausen den Trainerposten und schaffte in der Saison 2018/19 erst durch ein 2:2-Unentschieden am letzten Spieltag in Regensburg den 15. Tabellenrang mit dem direkten Klassenerhalt. In der letzten Saison 2019/20 gelang Koschinat mit ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – SNP dome: Probebetrieb startet in diesem Jahr! Die neue Großsporthalle an der Speyerer Straße in Kirchheim steht kurz vor der Fertigstellung – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hoch erfreut!

          • Heidelberg – SNP dome: Probebetrieb startet in diesem Jahr! Die neue Großsporthalle an der Speyerer Straße in Kirchheim steht kurz vor der Fertigstellung – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hoch erfreut!
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Baufortschritt ist von innen und außen deutlich erkennbar: Die Fassade des SNP dome wurde geschlossen und die Bestuhlung des Innenraums durchgeführt. Auch der Ausbau der Räumlichkeiten wurde weitestgehend umgesetzt, die aufwändige Haustechnik ist installiert. Der erforderliche Probebetrieb der Halle kann voraussichtlich noch in diesem Jahr starten. Oberbürgermeister Professor Dr. ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X