Heidelberg – Kohlenmonoxid, die unsichtbare Gefahr! Feuerwehr Heidelberg gibt Tipps zum Schutz vor Vergiftungen


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Viele Menschen schätzen in der kalten Jahreszeit die wohlige Wärme eines Ofens: Jeder vierte Haushalt hat einen Kamin- oder Kachelofen – doch nur wenige schützen sich vor der Gefahr durch Kohlenmonoxid. Die Feuerwehr Heidelberg weist zu Beginn der Heizperiode auf Risiken hin und gibt wertvolle Tipps zur Vermeidung von Gefahren. Anlass ist die bundesweite Aktionswoche der Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen.

        Kohlenmonoxid (CO) ist ein besonders gefährliches Atemgift, denn das toxische Gas ist unsichtbar, geruchs- sowie geschmacksneutral und damit für Menschen nicht wahrnehmbar. Eine beginnende CO-Vergiftung äußert sich durch Kopfschmerzen, Benommenheit und Übelkeit. Abhängig von der Konzentration in der Raumluft führt Kohlenmonoxid zu erheblichen Beschwerden, Bewusstlosigkeit und unentdeckt sogar zum Tod. Auch in geringen Dosen über einen längeren Zeitraum kann CO zu einer chronischen Vergiftung führen.

        Ursachen und Lösungen

        Giftiges Kohlenmonoxid kann durch verstopfte Abluftrohre und Schornsteine von Kamin- und Kachelöfen, aber auch Gasthermen oder Ölheizungen in die Raumluft gelangen. Auch technische Defekte, mangelnde Wartung oder Manipulationen an der Verbrennungseinrichtung können insbesondere bei geschlossenen Fenstern lebensbedrohliche CO-Konzentrationen verursachen.
        Daher sollten Wohneigentümer ihre Kamine und Öfen regelmäßig warten beziehungsweise überprüfen lassen.

        Als lebenswichtige Sicherheitsmaßnahme empfiehlt die Feuerwehr Heidelberg allen Eigentümern mit Kaminen oder Kachelöfen, Kohlenmonoxid-Warnmelder zu installieren. Diese überprüfen den CO-Gehalt der Raumluft und warnen rechtzeitig vor dem tödlichen Atemgift.

        Die Warnmelder sollten an der Decke mit mindestens 30 Zentimetern Abstand zur Wand, jedoch nicht direkt über dem Kamin oder Ofen montiert werden und nach EN 50291 zertifiziert sein.

        In einer aktuellen Umfrage haben nur 15 Prozent der Befragten angegeben, einen schützenden Kohlenmonoxid-Warnmelder installiert zu haben.

        Weitere Informationen

        Die Initiative zur Prävention von Kohlenmonoxid-Vergiftungen hat auf ihrer Webseite www.co-macht-ko.de viele weitere Informationen und Ratschläge zusammengestellt, wie man sich vor Kohlenmonoxid schützen kann. Getragen wird die Initiative von Einrichtungen wie dem Deutschen Feuerwehrverband, der Bundesarbeitsgemeinschaft Notärzte und dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS HEIDELBERG

          >> Alle Meldungen aus Heidelberg


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Heidelberg – SNP SE bietet SAP-qualifizierte Lösungspakete für Wechsel nach SAP S/4HANA

          • Heidelberg – SNP SE bietet SAP-qualifizierte Lösungspakete für Wechsel nach SAP S/4HANA
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(pm SNP Schneider-Neureither & Partner SE) – INSERATANITA HAUCK – SNP hat konfigurierbare Lösungspakete entwickelt, die die Migration nach SAP S/4HANA durch Standardisierung vereinfachen und kalkulierbar machen – Der Anbieter von Transformationssoftware bietet die Pakete auch Direktkunden von SAP im Large-Enterprise-Segment an SNP Schneider-Neureither & Partner SE, ein weltweit führender Anbieter von ... Mehr lesen»

          • Grünstadt – Unfall auf Tankstellengelände – Zapfpistole abgerissen

          • Grünstadt – Unfall auf Tankstellengelände – Zapfpistole abgerissen
            Grünstadt/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein 55-Jähriger aus Eisenberg tankte gestern an der Globus-Tankstelle und vergaß beim Losfahren, dass die Zapfpistole noch im Tankstutzen steckte. Bei der Aktion riss die Zapfpistole ab. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle – wurde aber aufgrund einer Videoaufzeichnung ermittelt. Der Schaden an der Tanksäule wird auf ca. 800EUR ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Zwei Fälle von Fahrerflucht

          • Ludwigshafen – Zwei Fälle von Fahrerflucht
            Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 ereigneten sich am 30.11.2020 insgesamt zwei Fälle von Fahrerflucht. Zwischen 11:30 Uhr und 13 Uhr wurde ein VW-Caddy, der in der Hartmannstraße geparkt war, am hinteren Stoßfänger beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Auch in der Jägerstraße wurde ein Auto (BMW) das auf einem ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Anja Boto(CDU): Raus aus der Schmuddelecke!

          • Heidelberg – Anja Boto(CDU): Raus aus der Schmuddelecke!
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(pm Anja Boto, CDU Landtagskandidatin für den Wahlkreis Heidelberg) – „Als Eltern fühlen wir uns zusehends ohnmächtig in der Pandemie. Unser Hauptanliegen ist die Sorge um unsere Kinder. Die sollen sicher sein und bestmöglich betreut werden“ meint Anja Boto, die Heidelberger CDU-Landtagskandidatin. Es stehe außer Frage, dass Präsenzunterricht von der Qualität her ... Mehr lesen»

          • Schifferstadt – TOWERS gewinnen verdient und souverän in München (51:65)

          • Schifferstadt – TOWERS gewinnen verdient und souverän in München (51:65)
            Schifferstadt / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/MichKli TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt) – Eine geschlossene Mannschaftsleitung und breit aufgestellter Kader bringt den ersten Ligasieg. Dabei ist die 18 jährige Lise Spatzier die effektivste Spielerinnen an diesem Tag. Die Towers kommen gut ins Spiel, sind physisch sehr präsent und finden ihren Rhythmus. DasUmschaltspiel funktioniert gut, sie verschaffen sich Räume und kommen ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Arbeitsmarkt am Winteranfang nicht eingefroren – Arbeitslosenquote geht auf 4,6 Prozent zurück

          • Heidelberg – Arbeitsmarkt am Winteranfang nicht eingefroren – Arbeitslosenquote geht auf 4,6 Prozent zurück
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Bundesagentur für Arbeit) – Die Zugänge in Arbeitslosigkeit aus Erwerbstätigkeit lagen im November nur um 4,5 Prozent über dem Vorjahr und sind im Vergleich zu Oktober sogar um fünf Prozent gesunken. Gleichzeit haben sich die Abgänge in Erwerbstätigkeit im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent erhöht. Das hat dazu geführt, dass in ... Mehr lesen»

          • Edenkoben – A65 – Vollsperrung nach Unfall – 3 Personen verletzt

          • Edenkoben – A65 – Vollsperrung nach Unfall – 3 Personen verletzt
            Edenkoben/Landkreis Südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Soeben kam es gegen 14:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A65 Fahrtrichtung Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen Neustadt-Süd und Edenkoben. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein Ford Transit den rechten Fahrstreifen und scherte zum Überholen auf den linken Fahrstreifen aus. Hierbei kam es zur Kollision mit einem BMW, welcher seinerseits bereits den ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X