Haßloch / Böhl-Iggelheim – Linienbusses Diebstahl – Sachschaden von ca. 40000 Euro und ein Feld der Verwüstung

        Haßloch / Böhl-Iggelheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – In der Nacht zum Dienstag wurden Beamte der PI Schifferstadt zu einem Verkehrsunfall in die Hauptstraße nach Böhl gerufen. Dort fanden sie ein Feld der Verwüstung vor. Ein Linienbus hatte offenbar sechs Fahrzeuge und ein Hoftor beschädigt und insgesamt einen Sachschaden von ca. 40000 Euro verursacht. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur.

        Im weiteren Verlauf konnte ermittelt werden, dass der Bus offenbar in Haßloch von einem Busdepot eines westpfälzischen Unternehmens entwendet wurde. Vor Ort konnten Beamte der PI Haßloch weitere acht Busse feststellen, die teilweise beschädigt waren und Unfallspuren aufwiesen. In der Nähe des Depots in Haßloch wurde eine verdächtige Person festgestellt, die zuvor in der Nähe der Unfallstelle in Böhl schon kontrolliert wurde. Der Mann, ein 19-jähriger Speyerer konnte nach einem kurzen Fluchtversuch durch die Beamten gestellt werden. Er räumte schließlich ein, gemeinsam mit einem 16-jährigen aus Neustadt, die Busse im Depot beschädigt und einen der Busse entwendet und den Unfall verursacht zu haben. Da der Mann unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Kumpane konnte ebenfalls ermittelt werden. Der verursachte Gesamtschaden wird auf ca. 90 000 Euro geschätzt. Beide werden sich für die Taten verantworten müssen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X