Südliche Weinstraße – Coronavirus: Landkreis erreicht „Warnstufe“ gelb – AHA+L-Regel einhalten

        Südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Im Landkreis Südliche Weinstraße wurde jetzt erstmals der Wert von 20 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den letzten sieben Tagen überschritten. Damit findet sich der Landkreis in der „Warnstufe“ (gelb) des Corona Warn- und Aktionsplans des Landes wieder. Weitere Stufen sind die „Gefahrenstufe“ (orange) ab einem Wert von 35 und die „Alarmstufe“ (rot) ab einem Wert von 50.

        „Wir haben in den letzten Monaten viel erreicht. Keiner von uns will einen zweiten Lockdown. Deswegen müssen wir jetzt gegensteuern, um die erkämpften Lockerungen nicht zu gefährden. Das kann nur funktionieren, wenn alle mitmachen“, betont Landrat Dietmar Seefeldt und appelliert an die Bürgerinnen und Bürger: „Befolgen Sie bitte die AHA-Regeln, Lüften Sie und benutzen Sie die Corona-Warn-App.“
        Die Stadt Landau hat bereits vergangene Woche die „Warnstufe“ gelb erreicht. Landrat Dietmar Seefeldt und Oberbürgermeister Thomas Hirsch betonten in diesem Rahmen die Dringlichkeit, die AHA-Regel einzuhalten, insbesondere bei Veranstaltungen und persönlichen Begegnungen in geschlossenen Räumen. Auch das Lüften, für das die Regel um ein „L“ ergänzt wurde, sei eine wichtige Präventionsmaßnahme, von der es Gebrauch zu machen gelte und die ganz besonders auch in der Innengastronomie anzuwenden sei. „Unser gemeinsames Ziel muss sein, die Zahlen nicht weiter steigen zu lassen, um gut durch Herbst und Winter zu kommen“, erklärten Hirsch und Seefeldt.

        Um einer Ausbreitung des Corona-Virus frühzeitig entgegenzuwirken, hat das Land zusätzlich zur jeweils aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung den Corona Warn- und Aktionsplan RLP eingeführt. Bei steigenden Infektionszahlen wird so zielgerichtet mit lokalen Maßnahmen und nicht mit erneuten flächendeckenden Beschränkungen reagiert. Für die erste Warnstufe (gelb) sieht der Plan eine stärkere Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger und das Hervorheben der AHA+L-Regel vor. Zudem sollen die Vorbereitungen auf ein eventuelles Eintreten in Stufe 2 eingeleitet werden.

        Nähere Informationen zu den Alarmstufen und deren Auswirkungen finden sich online unter www.corona.rlp.de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X