Weinheim – Lichtblicke in der dunklen Zeit ! In Weinheim sollen über Winter markante Gebäude leuchten – Sparkasse als Sponsor – Wer will mitmachen?

        Altes Rathaus inrot. Foto: Stadt Weinheim

        Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Das Corona-Jahr war und ist insbesondere für den Einzelhandel und die Gastronomie in den Städten eine harte Zeit. „Wir Kommunen“, sagt Weinheims Oberbürgermeister Manuel Just, „sind jetzt gefordert, Signale zu setzen“. In der Großen Kreisstadt, dem Mittelzentrum der Bergstraße, wird daran gearbeitet, dass im sprichwörtlichen Sinne in den dunklen Wintermonaten nicht die Lichter ausgehen. Die Stadt, die Einzelhändler im Verein „Lebendiges Weinheim“ und die Marktplatzwirte werden in nächster Zeit gemeinsame Aktionen und Projekte zur Belebung der Innenstadt entwickeln und präsentieren. Eins davon leuchtet schon: Die Stadt will markante Gebäude in der Stadt mit schöner Beleuchtung in Szene setzen, dazu besonders schöne Bäume in der Innenstadt, auch im Hermannshof – dort, wo sie von der Straße aus zu sehen sind. Am Donnerstagabend fand am Alten Rathaus am Marktplatz ein Probeleuchten statt. Man arbeitet dabei mit dem örtlichen Eventtechchniker Philipp Friedrich und der Firma Elektro Kogel zusammen. Möglich wird das Projekt durch eine großzügige Unterstützung der Sparkasse Rhein Neckar Nord. Die Sparkasse ist Präsentator des Projektes und unterstützt damit wesentlich die Akteure aus Gastronomie und Einzelhandel. Das Projekt „Weinheimer Lichtblicke“ soll gemeinsam mit anderen Aktionen die Innenstadt in Szene setzen. Einige private Besitzer von besonders schonen Gebäuden, wie die Ulnersche Kapelle am Marktplatz, die Löwen-Apotheke oder das Hotel „Goldener Pflug“, haben bereits zugesagt, ebenfalls teilzunehmen. Die Stadt hofft auf weitere Hausbesitzer, die die Gelegenheit aufgreifen, ihr Gebäude anzuleuchten. Pressesprecher Roland Kern bietet an, dass die Stadt mit ihren Erfahrungen und Kontakten zu Firmen in der Umsetzung behilflich sein kann.

        Die „Weinheimer Lichtblicke“ sollen mit einem verlängerten Einkaufsabend am Freitag, 27. November, starten. An diesem Abend soll die Stadt in die Region hinaus leuchten. Die Beleuchtungen sollen jeweils mit Einbruch der Dunkelheit bis 22 Uhr angeschaltet sein. Über eine moderne LED-Technik kann der Energieverbrauch sehr niedrig gehalten werden.

        Wer sich als Hausbesitzer in der Weinheimer Innenstadt an den „Weinheimer Lichtblicken“ beteiligen will, kann sich gerne mit der Pressestelle der Stadt Weinheim in Verbindung. Auf pressestelle@weinheim.de oder 06201-82 390.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X