Mannheim – ZI sucht Menschen mit schwierigen Kindheitserfahrungen, die regelmäßig Alkohol trinken

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar, 15.10.2020 – In einer wissenschaftlichen Studie untersuchen Forscherinnen und Forscher am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) in Mannheim, wie sich negative Erfahrungen in der Kindheit auf die spätere psychische und körperliche Gesundheit auswirken. Dazu werden Freiwillige gesucht, die zwischen 18 und 65 Jahren alt sind, keine schweren körperlichen oder psychischen Erkrankungen haben und an mehreren Tagen in der Woche Alkohol trinken. Die Teilnehmer sollten ansonsten keine Drogen konsumieren und an einer MRT-Untersuchung teilnehmen können. Es wird eine Aufwandsentschädigung von 85 Euro gezahlt. Interessierte wenden sich bitte an unsere MitarbeiterInnen der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin am ZI unter Telefonnummer 0621 1703-6950 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail aces@zi-mannheim.de. Bitte hinterlassen Sie Ihren Namen und Telefonnummer sowie bevorzugte Zeiträume für den Rückruf.
        Quelle:
        Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X