Rhein-Pfalz-Kreis – Mutterstadt – Philipp Bereswill beendet seine hervorragende Jugend-Slalom-Karriere

        2012 begann die atemberaubende Karriere des damals 9-jährigen Philipp Bereswill aus Mutterstadt.
        Alles begann mit den ADAC Pfalzmeisterschaften im Jugend-Kart-Slalom, die er auf Anhieb 2013 als Rookie-Meister abschloss.
        2014 gewann Philipp zum Erstaunen aller erfahrenen Beobachter im ersten Jahr des Kart-Rennsports die Hessenmeisterschaft in der 4-Takt-Motoren-Klasse.
        So folgte, was kommen musste. In den folgenden drei Jahren wurde er jeweils Pfalz- und Vizemeister und errang 2017 erstmals im Endlauf des ADAC den deutschen Meister-Titel.
        In diesem Jahr stieg er noch zusätzlich in den Super-Kart-Slalom 9PS ein. Der Unterschied zum Jugend-Kart bestand im Mindestgewicht des Fahrers, sowie durch die erhöhte Motorleistung eine fast doppelt so hohe Endgeschwindigkeit. Auch hierbei erreichte Bereswill auf Anhieb die deutsche Meisterschaft seiner Altersklasse.
        Um seinen sportlichen Horizont zu erweitern kam 2018 der Automobilslalom, gefahren in einem Hyundai i20 und einem VW-Polo G40 hinzu. Die erste Saison in dieser Disziplin beendete Philipp Bereswill als Pfalzmeister. Auch auf den anderen Strecken wurden der deutsche Mannschaftsmeister im Super-Kart und der Vizemeister als Einzeltitel erreicht.
        Die erreichten Titel im Jahr 2019: Rheinland-Pfalz-Meister im Auto-Slalom, deutscher Mannschaftsmeister im Super-Kart, Vizemeister im Einzel des Super-Kart.
        Auch in diesem Jahr lernte er eine weitere Sparte des Motorsports kennen – das Sim-Racing.
        Darunter versteht man digitale Autorennen mit hochprofessionellem Equipment im World-Wide-Web. Das Interessante für Philipp bestand auch darin, dass je nach Rennstrecke auch die Möglichkeit bestand gegen Berufsrennfahrer sein Können zu zeigen. So hatte er bei einem Online-Rennen in Interlagos den Formel 1-Piloten Max Verstappen versehentlich von der Strecke katapultiert, der dort online Übungsfahrten unternahm.

        Im Gegensatz zum Jahr 2019, in dem man bei 48 Veranstaltungen angetreten war, wurden für ganz 2020 pandemiebedingt nur die drei ausgetragenen Veranstaltungen bestritten.
        Durch die nun anstehende Volljährigkeit muss Philipp Bereswill leider den Jugend-Kart-Slalom verlassen. Diesen regelbedingt erzwungenen Abschluss versüßte er sich mit dem letztmaligen gesamtdeutschen Meisterstitel im Jugend-Kart-Slalom, im Super-Kart-Slalom 9PS, in den jeweiligen Mannschaftsmeisterschaften und dem Pfalzmeister-Titel in den erstmals ausgerichteten Sim-Racing-Meisterschaften.

        Im Super-Kart-Slalom 9PS ist Philipp noch bis zum 23. Lebensjahr startberechtigt.
        In der Zukunft ist in Planung, soweit Covid19 es erlaubt, Sim-Racing, Super-Kart-Slalom, Auto-Slalom und für den Einstieg in die Tourenwagen-Klasse die in 2021 angesetzte Nürburgring-Langstrecken-Gleichmäßigkeitsprüfung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X