Neustadt a. d. Weinstraße – Zeugenaufruf – Unbekannter stößt 11-jähriges Mädchen im Bahnhof Neustadt fast auf die Gleise

        Symbolbild MRN-News Archiv

        Neustadt a. d. Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am 28. September 2020, gegen 13:30 Uhr, befand sich ein 11-jähriges Mädchen auf dem Bahnsteig 1a im Bahnhof Neustadt an der Weinstraße und wartete auf die Regionalbahn RB 45 (von Neustadt a.d.W. nach Bad Dürkheim) in Richtung Deidesheim. Da die Regionalbahn außerplanmäßig nur aus einer Einheit bestand, drängten alle Personen, die im hinteren Bereich des Bahnsteiges standen in Richtung vorderen Bereich des Bahnsteiges, um in den Zug einsteigen zu können. Durch die Menge Schüler und anderer Personen auf dem Bahnsteig, welche an die Eingänge des einfahrenden Zuges strömten, wurde das 11-jährige Kind von einer unbekannten Person von hinten zu Boden gestoßen. Dabei geriet das Mädchen mit beiden Beinen zwischen die Bahnsteigkante und den immer noch langsam einfahrenden Zug. Bei dem Sturz auf den Bahnsteig erlitt das Kind Schürfwunden und eine Prellung im Gesicht.

        Die Bundespolizei sucht Zeugen, welche sachdienliche Angaben zum Vorfall machen können und bittet diese, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern zu melden (Tel. 0631/34073-0 oder per E-Mail bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X