Heidelberg – Neue Zeitblöcke in den Bädern – Kürzere Zeitblöcke ab Freitag buchbar

        Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. In den Frei- und Hallenbädern gelten ab Anfang Oktober neue Zeitblöcke für Besuche. Zudem ist die Stornierung eines reservierten Blocks nun selbst möglich. Der Wunsch nach kürzeren Zeiteinheiten wurde von vielen Hallenbad-Besuchern geäußert. Ab Freitag, den 2. Oktober 2020, bieten die Stadtwerke Heidelberg daher unter der Woche neue Slots im Hallenbad Köpfel und City-Bad an. Im Thermalbad werden die Zeitblöcke ebenfalls ab Sonntag, den 4. Oktober 2020, angepasst. Aufgrund der früher eintretenden Dämmerung öffnet das Freibad ab dann bis zum Saisonende täglich von 8 bis 19 Uhr. Auch hier werden ab dann kürzere Slots angeboten, da die Gäste aufgrund der abnehmenden Temperatur ebenfalls nicht im Bad verweilen. Indem die Stadtwerke Heidelberg Bäder diesem Wunsch aufgreifen, können nun mehr Gäste pro Tag das Bad unter Einhaltung der aktuellen Landesvorgaben nutzen.

        Und so sehen die neuen Zeitblöcke aus:

        Hallenbad Köpfel (ab 2. Oktober)

        Werktage (außer Samstag)

        Einlass Verlassen des Bades
        7 Uhr 8.30 Uhr
        Ausnahme: Donnerstags wird dieser Block nicht angeboten.
        9 Uhr 10.30 Uhr
        Ausnahme: Donnerstags wird dieser Block nicht angeboten
        11 Uhr 12.30 Uhr
        13 Uhr 14.30 Uhr
        15 Uhr 18 Uhr
        18.30 Uhr 20 Uhr
        20.30 Uhr 22 Uhr
        Samstage, Sonn- und Feiertage
        8.30 Uhr 12 Uhr
        12.30 Uhr 16 Uhr
        16.30 Uhr 19.30 Uhr

        City-Bad (ab 2. Oktober)
        Dienstags bis freitags

        Einlass Verlassen des Bades
        7 Uhr 8.30 Uhr
        9 Uhr 10.30 Uhr
        11 Uhr 14 Uhr
        Samstags
        11 Uhr 14 Uhr
        Sonntags und montags ist das Bad für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen.

        Thermalbad (ab 4. Oktober bis zum Saisonende)
        Einlass Verlassen des Bades

        8 Uhr 9.30 Uhr
        10 Uhr 12 Uhr
        12.30 Uhr 14.30 Uhr
        15 Uhr 17 Uhr
        17.30 Uhr 19 Uhr

        Details und ggf. künftige Anpassungen finden sich unter www.swhd.de/oeffnungszeiten.

        Die Badegäste können ihre Reservierung während des reservierten Zeitblocks an den Kassen des jeweiligen Bades gegen ein Eintrittsticket eintauschen. Reservierungen eines Zeitblocks sind online maximal drei Tage im Voraus für ein oder zwei Personen oder für eine Familie bis zu 6 Personen unter www.swhd.de/baederpreise möglich. Wer keinen Online-Zugang hat, kann ab dann auch während der Öffnungszeiten im ENERGIEladen, Hauptstraße 120, oder im Kundenzentrum der Stadtwerke Heidelberg, Kurfürsten-Anlage 42-50, reservieren und sich dort den Reservierungsschein ausdrucken lassen. Die Stadtwerke Heidelberg bitten darum, dieses Angebot nur zu nutzen, wenn es keine Alternative gibt.

        Eintrittspreise
        Der Eintrittspreis für Blöcke à 1,5-2 Stunden beträgt bis auf Weiteres 3 € für Erwachsene und Ermäßigte, für Zeitblöcke zwischen 3-3,5 Stunden 4,50 € für Erwachsene und 3 € für Ermäßigte. Parallel arbeitet der Dienstleister der Stadtwerke Heidelberg Bäder daran, technisch auch bald den Einsatz der Jahres- und Mehrfachkarten sowie der Geldwertkarte wieder zu ermöglichen.

        Selbst stornieren möglich
        Ab sofort besteht die Möglichkeit, reservierte Zeitblöcke direkt selbst zu stornieren, wenn man sie kurzfristig nicht nutzen kann. In der Bestätigungs-E-Mail der Reservierung wird hierfür ein Link zur Verfügung gestellt, über den man die Stornierung einfach selbst vornehmen kann.
        „Wir freuen uns über das technische Update, das den Badbesuch sowohl für unsere Gäste als auch für die Badkollegen komfortabler macht“, so Maike Carstens, Geschäftsführerin der Stadtwerke Heidelberg Bäder. „Gleichwohl setzen wir auf das faire Verhalten unserer Gäste, nach wie vor reservierte Zeiten als verbindlich einzuhalten oder so schnell wie möglich zu stornieren, um möglichst vielen Besuchern den Zutritt zu den Bädern zu ermöglichen.“

        Aktuelles zu den Bädern sowie Antworten auf Fragen zum aktuellen Sonderbetrieb auf www.swhd.de/baeder-gesundheitsschutz

        Quelle: Fotonachweis: Alex Grüber

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X