Mannheim – Tierischer Gottesdienst Segensfeier für Zwei- und Vierbeiner an St. Sebastian

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Hätten Sie es gewusst? Tiersegnungen gibt es in der katholischen Kirche seit dem 17. Jahrhundert und sie sind bis heute aktuell. Am 26. September lädt beispielsweise die Katholische Citypastoral Mannheim um 11 Uhr zu einem Gottesdienst für Mensch und Tier in den Hof der Marktplatzkirche St. Sebastian (F1,7) ein. Anfangs wurde in erster Linie Nutztieren der Segen Gottes gespendet: Etwa in den Bergen, wenn die Tiere vor dem Alm-Auf- oder Abtrieb standen. Hierzulande sind für die meisten Menschen die pelzigen oder gefiederten Mitbewohner zwar keine Nutztiere mehr, von denen die eigene Existenz abhängt. Aber sie sind dennoch wichtige Bezugswesen.

        „Sie sind ein wichtiges, lebendiges Gegenüber“, wissen die Mitarbeiter der Katholischen Citypastoral Mannheim. Zum Gottesdienst ist nicht nur eine bestimmte Tierart eingeladen: Meerschweinchen, Papagei, Chamäleon oder Dackel – sie alle sind mit ihren Besitzern willkommen. „Denn auch sie gehören wesentlich zu Gottes Schöpfung. Was wären wir denn ohne sie?!“, betont das Team der Citypastoral. Für den Segnungsgottesdienst gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X