Weinheim – Weinheim gehört fair dazu – Sechs Kommunen aus der Rhein-Neckar-Region beteiligen sich ab 11. September mit einer Stadtrallye an der Fairen Woche 2020

        Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. „Gutes Leben“ ist ein Ziel des fairen Handels auf der Welt. Und es gibt wenige Orte in der Region, die so typisch für das gute Leben stehen, wie der Weinheimer Marktplatz. Deshalb ist der Platz vor der Tourist-Info auch seit Freitag, 11. September, der Startpunkt für eine besondere Stadtrallye, mit der sich die Stadt Weinheim gemeinsam mit sechs anderen Kommunen der Region an einer Aktion zur Fairen Woche der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Eine-Welt-Zentrum Heidelberg beteiligt. Die ganze Aktion geht über zwei Wochen. Dossenheim, Heidelberg, Hirschberg, Mannheim und Schriesheim und Weinheim sind die teilnehmenden Kommunen der Region. Weinheim ist seit 2014 offiziell „Fair Trade Town“ und bereits zum dritten Mal zertifiziert. In Weinheim ist die Fair Trade-Bewegung von Anfang an ganz wesentlich ehrenamtlich getragen. Daher waren jetzt auch Bettina und Gustav Trilsbach vom Weltladen OASE in Lützelsachsen maßgeblich in die Vorbereitung eingebunden.

        „Fairer Handel und ein gutes Leben sind essentielle Ziele der UN Nachhaltigkeitsziele. Der Verband Region Rhein-Neckar hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese in die Aufgaben der Regionalentwicklung einfließen zu lassen und immer mitzudenken. Eine spielerische Lernmöglichkeit, wie die Stadtrallyes, sind ein tolles Mittel, um die Menschen der Region in nachhaltigen Themen zu sensibilisieren.“, so Ralph Schlusche, Direktor, Verband Region Rhein-Neckar. Und so funktioniert es: Die Teilnehmer der Stadtrallye laden sich auf der Internetseite www.rhein-neckar-fair.de eine passende „Actionbound“-App auf ihr mobiles Endgerät, die sie auf einer Stadtrallye zu „fairen Orten“ in der jeweiligen Kommune lotst. In Weinheim ist am großen Start-Plakat auf dem Marktplatz auch ein QR-Code abgedruckt, der direkt zur App führt. Dann beginnt die Rallye mit Fragen und Spielen.

        Angesteuert werden in Weinheim noch das Schloss, in dem die Stadtverwaltung arbeitet, der DRK-Second-Hand-Laden in der Fußgängerzone, der Unverpackt-Laden in der Mittleren Hauptstraße und – als Ziel – der Weltladen in der Fußgängerzone. Überall gibt es Fragen zu beantworten. Wer online alle Rätsel gelöst hat, bekommt im Weltladen als kleines faires Lob eine Tafel Schokolade. „Wir sind froh und stolz zu den Teilnehmern zu gehören“, erklärte jetzt Oberbürgermeister Manuel Just, „vor Ort Verantwortung zu übernehmen ist eine Aufgabe, die in der Weinheimer Stadtgesellschaft erfreulich weit verbreitet ist“. Er lobte, dass die Stadtrallye so angelegt ist, dass sie einerseits Bewusstsein bildet, andererseits aber auch Weinheim als fairen Einzelhandelsstandort präsentiert. „Der Spagat zwischen politischer Bildung und Stadtmarketing sei damit ausgezeichnet gelungen“, findet der Rathaus-Chef.

        Am Startbanner selbst sind die Menschen aufgerufen, auf eine Tafel zu schreiben, was sie mit gutem Leben verbinden. Dazu sollen sie ein „Selfie“ erstellen, das in der App hochgeladen werden kann. Am besten mit den Hashtags #rheinneckarfair #regionrheinneckar oder #weinheim. Unter den digitalen Einsendern werden weitere Preise verlost.

        Mehr unter www.rhein-neckar-fair.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X