Ludwigshafen – VR Bank Rhein-Neckar eG übergibt „Großer Stern des Sports“ 2020 in Bronze für TFC 1861

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Großer Jubel beim Turn- und Fecht-Club 1861 e.V. Ludwigshafen

        Der Vorsitzende des Vorstands der VR Bank Rhein-Neckar eG, Dr. Wolfgang Thomasberger, hat dem Vereinsvorstand am 21.08. den „Großen Stern des Sports“ in Bronze überreicht.

        Der Der TFC ist der älteste Sportverein in Ludwigshafen. Trotz der langen Geschichte ist es ein junger und dynamischer Verein, dessen Basis die Kinder- und Jugendförderung bildet. Das langfristig angelegte Jugendkonzept des Vereins soll Kindern und Jugendliche helfen, ihre Orientierung zu finden und ihnen Mut geben, ihre Zukunft erfolgreich zu gestalten. Auch in der jetzigen schwierigen Situation, haben sich die Vereinsverantwortlichen Gedanken gemacht, wie sie mit ihren Jugendlichen aktiv bleiben kommen und haben deshalb unter anderem einen Einkaufsservice für ältere Menschen gestaltet. Neben einer schulischen Förderung ist die Unterstützung beim Übergang in das Erwachsenen- und Berufsleben der jungen Vereinsmitglieder ein zentraler Bestandteil des TFC-Jugendkonzeptes. Das Engagement des Vereins überzeugte die Jury-Mitglieder und verleiht hierfür den „Großen Stern des Sports“ in Bronze.

        Die Auszeichnung ist mit 1.500 Euro dotiert und sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Der TFC hat sich für die Auszeichnung „Sterne des Sports“ in Silber auf Landesebene qualifiziert.

        Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den Volksbanken und Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist.

        Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Bundessieger im jährlichen Wechsel persönlich ausgezeichnet.

        Über die VR Bank Rhein-Neckar eG
        Die VR Bank Rhein-Neckar eG ist eine der größten genossenschaftlich organisierten Bank in der Metropolregion Rhein-Neckar. Sie zählt über 86.000 Mitglieder und unterhält in ihrem Geschäftsgebiet über 40 Filialen. Mit 4,5 Milliarden Euro Bilanzsumme, einem Kreditvolumen von 2,5 Milliarden Euro und Einlagen von 3,7 Milliarden Euro gehört die VR Bank Rhein-Neckar eG zu den größten unter 841 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland. Mit 651 Mitarbeitern, davon 50 Auszubildende, ist sie zudem ein bedeutend regionaler Arbeitgeber.
        Die VR Bank Rhein-Neckar eG steht als führende Kreditgenossenschaft in der Metropolregion mit namhaften Finanzpartnern wie der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der Union-Investment oder der R+V Versicherung in enger Verbindung und ist so leistungsfähiger Maßstab für Kundenorientierung und Kundennähe. www.vrbank.de

        Die „Sterne des Sports“ sollen das gesellschaftliche Engagement in Sportvereinen belohnen.
        Der Wettbewerb ist eine Initiative des Deutschen Olympischen Sportbundes e.V. (DOSB) und der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR).
        Mit dem Wettbewerb wird das gesellschaftspolitisch wirksame Leistungsspektrum von Sportvereinen und deren besonderes ehrenamtliches Engagement gewürdigt. Er zeichnet entsprechende Tätigkeiten und Projekte aus, die beispielsweise einem der folgenden Themenfelder zugeordnet sein können:
        • bildet aus und weiter (Bildung & Qualifikation)
        • setzt auf ehrenamtliches Engagement (Ehrenamtsförderung)
        • erfreut Groß und Klein (Familien)
        • steht für eine gesunde Sache (Gesundheit und Prävention)
        • fördert Männer und Frauen gleichberechtigt (Gleichstellung)
        • integriert vorbehaltlos (Integration & Inklusion)
        • unterstützt den Nachwuchs (Kinder & Jugendliche)
        • schützt unsere Natur und Umwelt (Klima-, Natur- und Umweltschutz)
        • weckt den Spaß an der Bewegung (Leistungsmotivation)
        • kümmert sich um ältere Menschen (Senioren)
        • achtet auf gute Organisation (Vereinsmanagement)
        Das auszuzeichnende Engagement kann sich sowohl aus dem regulären Vereinsprogramm ergeben als auch aus einem langfristigen bzw. auf Dauer angelegten besonderen Projekt. Ebenso möglich ist die Auszeichnung für ein Engagement, das kurzfristig auf aktuelle, besondere gesellschaftliche Herausforderungen reagiert.

        „Sterne des Sports“ in Bronze

        Auf der lokalen Ebene schreiben die Volksbanken und Raiffeisenbanken die „Sterne des Sports“ in Bronze aus. Sie versuchen möglichst viele Sportvereine aus der Region zu motivieren, sich für den Wettbewerb zu bewerben. Wer hier nicht mitmacht, hat auch auf den folgenden Ebenen keine Chance mehr, am Wettbewerb teilzunehmen. Eine Jury bewertet alle eingegangenen Bewerbungen und wählt daraus den Gewinner. Dieser wird mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet, verbunden mit einer Geldprämie von ca. 1.500 Euro. Als Gewinner qualifiziert sich der Verein automatisch für das Landesfinale um die „Sterne des Sports“ in Silber.

        „Sterne des Sports“ in Silber

        Auf der Landesebene, für die die Genossenschaftsverbände zusammen mit den Landessportbünden die organisatorische Verantwortung tragen, konkurrieren alle Bronzesieger aus einem Bundesland um den „Großen Stern des Sports“ in Silber (Ausnahme: In der Region Weser-Ems wird ein eigener „Großen Stern des Sports“ in Silber verliehen). Die Auszeichnung ist in der Regel mit 2.500 Euro dotiert. Auf dieser Ebene entscheidet eine weitere kompetente Jury über die Reihenfolge. Wer sich hier durchsetzt, hat als Landessieger den Sprung ins Bundesfinale um die „Sterne des Sports“ in Gold geschafft.

        „Sterne des Sports“ in Gold

        Aus allen Landessiegern wird von einer Jury der Bundessieger gewählt. Der Sieger wird bei einer feierlichen Preisverleihung auf Bundesebene mit dem „Großen Stern des Sports“ in Gold geehrt und kann sich auf ein Preisgeld von 10.000 Euro freuen. Die Verantwortung für das Bundesfinale liegt beim BVR und dem DOSB. In den vergangenen Jahren haben bei den „Sternen des Sports“ in Gold abwechselnd die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Auszeichnungen persönlich an alle Finalisten überreicht.
        Die „Gold-Jury“ 2019:
        Vorsitz:
        • Andreas Silbersack (DOSB-Vizepräsident Breitensport und Sportentwicklung)
        Mitglieder:
        • Marija Kolak (Präsidentin des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken)
        • Kirsten Bruhn (Ehemalige Spitzensportlerin, Persönliches Mitglied des DOSB)
        • Dorothea Brandt (Ehemalige Spitzensportlerin, Persönliches Mitglied des DOSB)
        • Axel Balkausky (Erstes Deutsches Fernsehen (ARD), Sportkoordinator)
        • Anno Hecker (Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.), Ressortleiter Sport)
        • Uwe Kirchner (Erstes Deutsches Fernsehen (ARD), Leiter der Sportredaktion im Morgenmagazin)
        • Peter Leissl (Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), Redakteur und Live-Reporter)
        • Martin Beils (Deutsche Presse-Agentur (dpa), Deskchef)
        • Prof. Dr. Sebastian Braun (Professor für Sportsoziologie, Humboldt-Universität zu Berlin)
        • Jörg Bergner (Vertreter Vorjahressieger Turnverein 1848 Erlangen, 1. Vorsitzender)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

          >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Neustadt – Auffahrunfall mit 3 verletzten Personen und 2 Totalschäden

          • Neustadt – Auffahrunfall mit 3 verletzten Personen und 2 Totalschäden
            Neustadt/Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Am Freitag, den 25.09.2020, kam es gegen 12:10 Uhr auf der B39 zwischen dem Globus-Kreisel und dem Kreisel zur Louis-Escande-Straße zu einem Auffahrunfall mit drei Verkehrsteilnehmern. Ein 26-jähriger Neustadter befuhr die B39 in Richtung A65, Anschlussstelle Neustadt/W. Süd, und fuhr ungebremst auf den vorausfahrenden, bremsenden Pkw ... Mehr lesen»

          • Speyer – Streit im Technik Museum wegen Mundschutz

          • Speyer – Streit im Technik Museum wegen Mundschutz
            Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Ein Paar aus Frankfurt (34 und 41 Jahre alt) besuchte am Samstag Nachmittag das Technik Museum in Speyer und sprach dort zwei Männer an, die keinen Mundschutz trugen. Da die 27 und 29jährigen Männer aus Mülsen (Sachsen) nicht darauf reagierten, fertigte der 41jährige Mann Lichtbilder von ihnen um diese den Sicherheitsmitarbeitern vorzuzeigen. ... Mehr lesen»

          • Speyer – Einbruch in Hotel – Einbrecher nehmen Tresor mit

          • Speyer – Einbruch in Hotel – Einbrecher nehmen Tresor mit
            Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de 26.09.2020 zwischen 02:30 Uhr und 04:50 Uhr In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen unbekannte Täter in den rückwärtigen Bereich eines Hotels im Umland von Speyer ein. Durch den Täter wurde eine Glasscheibe eingeworfen, dadurch konnte er ins Objekt gelangen. Entwendet wurde ... Mehr lesen»

          • Mannheim – VfR verliert mit 1:2 gegen den FV Fortuna Heddesheim

          • Mannheim – VfR verliert mit 1:2 gegen den FV Fortuna Heddesheim
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de (mk) Es hat nicht sollen sein. Eine bärenstarke erste Halbzeit des VfR Mannheim reichte nicht aus, um den weiterhin verlustpunktfreien FV Fortuna Heddesheim Punkte abzuknöpfen. Dabei war die Chance, an diesem Samstagnachmittag den Platz als Sieger zu verlassen, durchaus vorhanden. Keine fünf Minuten waren vergangen, da ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Glück im Unglück hatte ein sechsjähriger Junge in Mannheim

          • Mannheim – Glück im Unglück hatte ein sechsjähriger Junge in Mannheim
            Mannheim/Mannheim-Neckarstadt (ots) INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Glücklicherweise nur leichte Verletzungen zog sich ein 6-jähriger Junge am Samstagnachmittag zu, als er in der Kleinen Riedstraße vom PKW Smart eines 42-Jährigen erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Der Junge war zwischen zwei geparkten Fahrzeugen unachtsam auf die Fahrbahn getreten. Trotz einer sofort eingeleiteten Bremsung, ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Mobiler Parfümhändler in der Innenstadt

          • Ludwigshafen – Mobiler Parfümhändler in der Innenstadt
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Passanten fiel am Samstagmittag ein Mann in der Ludwigshafener Innenstadt auf, der Fußgänger ansprach und ihnen aus einer Sporttasche heraus Parfüm verkaufen wollte. Bei der Kontrolle des 20 Jahre alten Mannes aus dem Kreis Aachen konnte die Polizei mehr als 10 noch original ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Weitere Fälle von Corona

          • Mannheim – Weitere Fälle von Corona
            Mannheim/Metropolregion Rehin-Neckar. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 1069 INSERAT Turmrestaurant im Ebertpark in Ludwigshafen www.turmrestaurant.de Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 26.09.2020, 16 Uhr, neun weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 1069. Das Gesundheitsamt ermittelt derzeit die weiteren ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X