Südliche Weinstraße – Schülerbeförderung: Verstärkerbusse ab kommendem Montag

        Südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Bereits ab dem kommenden Montag, 31. August, werden zusätzliche Busse in der Schülerbeförderung im Landkreis Südliche Weinstraße eingesetzt und damit der Schülertransort auf einigen „Schwerpunktstrecken“ verbessert. Die Förderrichtlinien der Landesregierung liegen nun vor, weshalb schnell mit dem Einsatz der Verstärkerbusse begonnen wird.

        „Das ist ein wichtiger Verhandlungserfolg des Landkreistages mit dem Verkehrsministerium in Mainz. Da wir die Linien bereits seit Schulbeginn nach ihrer Frequentierung überprüft haben, können wir nun sofort mit der Umsetzung beginnen“, zeigt sich Landrat Dietmar Seefeldt zuversichtlich den Infektionsschutz im Schülerverkehr somit zügig verbessern zu können.

        Im Linienbündel Bad Bergzabern wird es mit DB RegioBus drei zusätzliche Fahrten mit zwei Solobussen geben. Entlastet werden die Beförderungen der Schüler zum Schulbeginn morgens von Landau nach Bad Bergzabern: 541-205: 07:10 Uhr Landau – Bad Bergzabern (über Billigheim-Ingenheim) sowie nachmittags von Bad Bergzabern nach Landau: 541-222: 13:15 Uhr Bad Bergzabern – Landau und 540-232: 13:15 Uhr Bad Bergzabern – Landau (über Klingenmünster).

        Mit der Queichtal Nahverkehrsgesellschaft (QNV) wird im Linienbündel Queichtal der Schülerverkehr von und zum Schulzentrum, Trifels-Gymnasium Annweiler (TGA) und Grundschule Annweiler sowie Schulzentrum Bad Bergzabern verstärkt. Hier sind zwei zusätzliche Gelenkbusse und ein zusätzlicher Solobus im Einsatz. Dadurch sind sieben Zusatzfahrten möglich. Zudem finden zwei Fahrten mit dem Solobus anstelle eines Kleinbusses statt, wodurch die Kapazität erweitert wird und ausgeweitete Abstände möglich sind. Diverse Fahrten finden desweiteren mit dem Gelenkbus anstelle der Solobusse statt.

        Dadurch gibt es Entlastung der Kapazitäten unter anderem vom Bahnhof zum Schulzentrum und TGA in Annweiler, zwischen den Ortschaften Waldrohrbach und Annweiler, auf den Linien Godramstein, Siebeldingen, Birkweiler, Albersweiler von und nach Annweiler, von und nach Münchweiler/Klingbach, Silz, Stein, Gossersweiler in Richtung Annweiler, von und nach Ramberg, Dernbach, Eußerthal in Richtung Annweiler sowie Vorderweidenthal, Birkenhördt von und nach Bad Bergzabern.

        „Ein Anfang ist damit gemacht“, betont der Landrat. „Selbstverständlich werden wir aber weiterhin die Beförderungen zu den Schulstandorten im Landkreis kritisch beobachten, um gegebenenfalls auch andernorts stark frequentierte Linienbusse zu entlasten“.
        Quelle südliche Weinstraße Kreisverwaltung

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X