Frankenthal – Projekte und Helfer für den Freiwilligentag am 19. September gesucht – Anmeldung bis 31. August möglich

        Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Samstag, 19. September, heißt es beim Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wieder: Wir schaffen was! Die Corona-Pandemie mit Sicherheitsauflagen, Mindestabstand und Hygieneregeln erfordert in diesem Jahr eine angepasste Vorgehensweise und Umset-zung. Deshalb findet die siebte Ausgabe analog und digital statt, um das Ehrenamt in der Re-gion zu wertschätzen und zu stärken. Für Frankenthal sind aktuell zwei Projekte gemeldet, aber es werden noch weitere gesucht. Interessierte Helfer können sich in die bereits gemelde-ten Projekte eintragen oder noch auf das passende Projekt warten. Wer Projekte eintragen will oder sich als Helfer anmelden möchte, hat dazu noch bis zum 31. August Gelegenheit.

        Helfer gesucht

        Die Stadt Frankenthal ruft Einzelpersonen, Familien, Freundeskreise, Vereinsmitglieder aber natürlich auch Firmenteams dazu auf, sich an Deutschlands größtem Ehrenamtsevent zu beteiligen.Neben guten Gesprächen, Spaß und dem gemeinsamen Schaffen gibt es für alle Helfer als Dankeschön das blaue „Wir schaffen was“-T-Shirt sowie freie Fahrt zum Projekt mit Bussen und Bahnen des Verkehrsverbunds Rhein-Neckar am Tag der Veranstaltung.

        Projekte online anmelden und Helfer finden

        Zentrale Kommunikations- und Anmeldeplattform ist die Webseite www.wir-schaffen-was.de. Dort können Aktionen in den Kategorien Handwerk, Kultur, Umwelt, Tiere, Ausflüge und Sonstiges eingetragen und verwaltet werden. Die angebotenen Projekte sollten dem Wohle der Allgemeinheit dienen und innerhalb eines Tages umgesetzt und zum Abschluss gebracht werden können. Damit ist garantiert, dass nichts Angefangenes liegenbleibt und auch die Freiwilligen am Abend sehen, was sie geleistet haben. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen während der Corona-Pandemie gibt es auch die Möglichkeit, „kontaktlose“ Angebote zu plat-zieren – und zum Beispiel zu Kuchenspenden für Pflegepersonal oder weitere Unterstützung, die Helfer Zuhause umsetzen können, aufzurufen.

        Bereits eingereichte Projekte

        Förderverein für jüdisches Gedenken: Stolpersteine reinigen
        Der Förderverein für jüdisches Gedenken Frankenthal ruft dazu auf, die bisher verlegten 87 Stolpersteine zu reinigen, die an das Schicksal jüdischer Frauen, Männer und Kinder erinnern sollen. Denn das Metall dunkelt mit der Zeit nach und die Schrift wird schwerer lesbar. Der Förderverein stellt für den Freiwilligentag alle notwendigen Reinigungsmittel zur Verfügung. Es wird empfohlen, sich Plastikhandschuhe und eine kleine Unterlage mitzubringen, da man sich für die Reinigung öfter hinknien muss. Die Aktion ist für alle Altersgruppen (ab 10 Jahren) geeignet. Der Förderverein bedankt sich im Anschluss mit Kaffee und Eis. Insgesamt sucht der Förderverein 20 Freiwillige.

        Ortsvorsteher und Arbeitsgemeinschaft Mörsch: Bau eines Lebensturms für Kleintiere
        Der Ortsvorsteher und die Arbeitsgemeinschaft Mörsch möchten einen Beitrag zu Naturthe-men leisten und rufen am Freiwilligentag zum gemeinsamen Bau eines Lebensturms für ver-schiedenste Kleintiere, Insekten und Vögel auf. Entstehen soll der Unterschlupf mit Nistplät-zen im Renaturierungsgebiet nördlich der A6. Geplant ist die Errichtung eines Natursteinfun-daments als Untergrund (z.B. aus Sandsteinen). Darauf wird ein Paletten-Turms mit Gehöl-zen, Ziegelsteinen, Schilf, Holzstämmchen, Reisig und einem Ziegeldach bedeckt. Benötigt werden hier zehn Helfer.

        Mehr zum Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar

        Der Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar wurde 2008 zur Stärkung des bürger-schaftlichen Engagements im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Wir schaffen was“ wird er seitdem alle zwei Jahre am dritten Samstag im Sep-tember durchgeführt. Er ist eingebettet in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen En-gagements und war mit zuletzt 7.500 Teilnehmern die bundesweit größte Veranstaltung dieser Art. Der Freiwilligentag 2020 wird unterstützt durch BASF SE, SAP SE, HORNBACH Bau-markt AG, engelhorn GmbH, GO7 AG, WallDecaux, Verkehrsverbund Rhein-Neckar, SV Sparkassenversicherung und wob AG.

        Informationen zum Freiwilligentag gibt es auch unter freiwilligentag@m-r-n.com oder unter www.wir-schaffen-was.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz

        • NEWS AUS FRANKENTHAL

          >> Alle Meldungen aus Frankenthal


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Die CDU hat Armin Laschet zum neuen Parteivorsitzenden gewählt

          • Die CDU hat Armin Laschet zum neuen Parteivorsitzenden gewählt
            Der Ministerpräsident von NRW ist neuer Parteivorsitzender der CDU. Er wurde heute auf dem digitalen CDU-Parteitag im zweiten Wahlgang zum neuen Vorsitzenden gewählt. INSERATzieptnie.de»

          • Ladenburg – Sprengung eines Geldautomaten – Täter auf der Flucht – 50.000 Euro Sachschaden

          • Ladenburg – Sprengung eines Geldautomaten – Täter auf der Flucht – 50.000 Euro Sachschaden
            Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhen-Neckar. (ots) INSERATzieptnie.de Zwei männliche Täter brachten am frühen Samstagmorgen, gegen 4 Uhr, den Geldautomaten im Bankraum des Erdgeschosses eines Mehrfamilienhauses auf dem Cornel-Serr-Platz auf bislang ungeklärte Art und Weise zur Explosion. Dadurch wurde der Automat aufgerissen und die Verglasung des Bankraums völlig zerstört. Anwohner, die durch die Detonation aufmerksam wurden, sahen, wie die ... Mehr lesen»

          • Wiesloch – “Unser Wald heute und morgen” – FDP-Landtagskandidat Thorsten Krings lädt ein zum Online-Talk mit Forst-Experte Hubert Speth

          • Wiesloch – “Unser Wald heute und morgen” – FDP-Landtagskandidat Thorsten Krings lädt ein zum Online-Talk mit Forst-Experte Hubert Speth
            Wiesloch / Metropolregion Rhein-Neckar Der FDP-Landtagskandidat im Wahlkreis 37 (Wiesloch) Prof. Dr. Thorsten Krings lädt alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein zur Diskussion über „Unser Wald heute und morgen“. Besonderes Augenmerk gebührt dabei den Fragen “Welche Auswirkungen werden Klimawandel, Artensterben und menschliche Eingriffe auf unsere Waldgebiete haben? Und welche Strategien können wir dem entgegensetzen?” Diese ... Mehr lesen»

          • Speyer – Besuch von Bewohner*innen von Alten- und Pflegeheimen

          • Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Stadt Speyer befindet sich in stetigem, engem Austausch mit den Alten- und Pflegeheimen der Stadt. Diese zeigten sich zuletzt besorgt hinsichtlich der Folgen für die Bewohner*innen, die ihre Angehörigen besuchen. Denn die Vorgaben im Zusammenhang mit der Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens sehen es vor, dass die Bewohner*innen im Falle eines Aufenthaltes ... Mehr lesen»

          • Angelbachtal – 43-jähriger Mann aus Angelbachtal wird vermisst

          • Angelbachtal – 43-jähriger Mann aus Angelbachtal wird vermisst
            Angelbachtal/ Rhein-Neckar-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATzieptnie.de Seit dem 13.01.2021 wird der 43-jährige Sven E. aus Angelbachtal bei Sinsheim vermisst. Letztmalig wurde der Sven E. gegen 14:00 Uhr am 13.01.2021 in Angelbachtal an seiner Wohnanschrift gesehen. Seither verliert sich seine Spur, weshalb sein gegenwärtiger Aufenthaltsort derzeit nicht bekannt ist. Aufgrund der Gesamtumstände kann nicht ausgeschlossen ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Vermisste wurde aufgefunden

          • Heidelberg – Vermisste wurde aufgefunden
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATzieptnie.de Im Rahmen der Fahndung konnte die 36-jährige Vermisste, gegen 23:45 Uhr, durch Fahndungskräfte im Bereich Heidelberg-Wieblingen aufgefunden werden. Aufgrund einer Unterkühlung wurde sie im Anschluss zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert.»

          • Ludwigshafen – Ladendieb in Edigheim führt Messer mit sich

          • Ludwigshafen – Ladendieb in Edigheim führt Messer mit sich
            Ludwigshafen / Ludwigshafen-Edigheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATzieptnie.de In der Oppauer Straße beging ein 43 jähriger Ludwigshafener am Freitagnachmittag in einem Supermarkt einen Ladendiebstahl. Hierbei führte er ein Küchenmesser mit sich. Mit diesem bedrohte er eine Stunde zuvor seinen Vater im Stadtteil Süd. Aufgrund des Umstandes, dass der 43 jährige psychische Auffälligkeiten zeigte, wurde er ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X