Mannheim – Studieren in Mannheim – Lizengo hat die passende Software

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Studieren in Mannheim – Lizengo hat die passende Software – Mit dem Aufkommen des Internets hat sich auch das Studieren grundlegend verändert. Während früher Stunden in der Bibliothek noch unumgänglich waren, sind etliche Studienmaterialien heute digitalisiert. Über das Internet lässt sich häufig sogar vom eigenen PC von zu Hause aus auf dieses Material zugreifen. Das erleichtert das Studieren um einiges.
        Doch natürlich brauchen Studierende auch an der Universität Mannheim die richtigen Programme auf ihrem Computer, um die Materialien zu beziehen, vor allem aber auch um mit ihnen erfolgreich arbeiten zu können. Beim Softwareanbieter lizengo etwa sind alle fürs Studium wichtigen Programme zu erhalten.

        Arbeitsprogramme, die jeder Studierende braucht
        Die Universität Mannheim ist vor allem für die erstklassigen Bachelor-, Master- und Promotionsprogramme bekannt. Zahlreiche Hochschulrankings bestätigen die hohe Qualität der Disziplinen
        • BWL,
        • VWL,
        • Psychologie,
        • Soziologie,
        • Politikwissenschaft,
        • Romanistik,
        • Geschichte,
        • Anglistik,
        • Germanistik,
        • Informatik
        • und Wirtschaftsinformatik.

        Gerade für BWLer ist die Uni Mannheim seit Jahren Anlaufstelle Nummer 1. In etlichen Rankings belegt sie hier den vorderen Platz, meist vor Köln, München und Frankfurt. Doch auch die Hochschule Mannheim überzeugt mit renommierten Studiengängen, wie Kommunikationsdesign, Maschinenbau oder auch Informatik. Eines haben alle Studiengänge gemeinsam: Studierende können sie ohne Computer und die passenden Programme heute nicht mehr erfolgreich abschließen. Einige Programme sind für jeden Studiengang wichtig.

        Office-Programme: Allen voran Microsoft Word und PowerPoint
        Word und PowerPoint sind die beiden Programme, die die meisten Studierenden in ihrer Universitätskarriere wohl am häufigsten benutzen werden. Egal ob Geistes- oder Naturwissenschaftler, ob kreativ oder weniger kreativ – Schreiben und Präsentieren müssen alle Studierenden.
        Arbeiten lassen sich in Word ganz einfach und intuitiv schreiben. Die Fußnotenfunktion und andere Tools innerhalb des Programms machen das Schreiben von wissenschaftlichen Beiträgen auch für Erstsemester recht leicht. Wer nicht zurechtkommt, findet oft an der Uni Einsteigerkurse für wissenschaftliches Arbeiten, in denen in den meisten Fällen die Arbeit mit Word und eventuell auch einigen Konkurrenzprogrammen erläutert wird.
        Da in den meisten Studienfächern heute auch dazugehört, dass die eigenen Ideen vor einem Publikum präsentiert werden, kommt man als Studierende*r um PowerPoint auch kaum herum. Auch PowerPoint ist recht intuitiv zu bedienen. Die Auswahl an Formatvorlagen und Designoptionen ist riesig, sodass heute mit dem Programm in kürzester Zeit ansprechende Präsentationen entwickelt werden können. Durch die Verknüpfung mit Microsofts One Drive lassen sich die Präsentationen von überall aus bearbeiten. So kann etwa auch bei Gruppenarbeiten mit Kommilliton*innen auf die Inhalte zugegriffen werden – selbst, wann man das eigene Notebook mal zu Hause vergisst.
        Auf https://www.lizengo.de/ sind neben Word und PowerPoint natürlich auch die anderen gängigen und fürs Studium praktischen Programme zu bekommen. Mit Microsoft Excel beispielsweise kannst du Tabellenkalkulationen jeglicher Art erstellen. Gerade für BWLer und VWLer dürfte das Programm ein wahrer Segen sein. Und wer seine Mails nicht immer im Browser checken möchte, kann dies mit Microsofts Outlook direkt vom Desktop aus tun und dabei auch noch einfach und übersichtlich diverse Kontaktinformationen, wie Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum und mehr von Professoren, Dozenten oder Kommiliton*innen speichern.

        Zum Ideen sammeln und austauschen
        Gemeinsam eine Präsentation etwa mit PowerPoint bearbeiten und durchgehen zu können, ist für Studierende sinnvoll. Vorher allerdings steht die Ideenfindung und der Austausch an Wissen. Dafür kann man sich jedes Mal irgendwo treffen, eine digitale Lösung allerdings vereinfacht die Kommunikation und Arbeit.
        Mindmaps sind für jeden Studierenden eine der besten Methoden, seine Ideen oder auch Aufgaben digital festzuhalten. Gerade für Gruppenarbeiten aber sind sie fast schon unerlässlich – und das in jedem Studienfach.
        Ein extrem praktisches Programm ist MindMeister, das sich ebenfalls in lizengos Onlineshop beziehen lässt. Mit MindMeister können Studierende ganz einfach professionelle Mindmaps erstellen und diese im Team bearbeiten. Innerhalb der Mindmaps kann auch mit anderen gechattet werden, damit alle gemeinsam die besten Lösungen erarbeiten können. Natürlich können auch mehrere Teammitglieder gleichzeitig an einer Mindmap arbeiten.

        Für den Nebenjob und das Wohnen
        Wohnraum Mannheim ist zwar immer noch günstiger, als etwa in Heidelberg, doch auch Studentenzimmer oder kleine Wohnungen in der Quadratestadt sind nicht für jeden Studierenden so einfach erschwinglich. Nebenjobs gehören daher für viele Studierende dazu. Das Einkommen in vielen dieser Nebenjobs liegt sogar über der magischen 450€-Grenze, unter der keine Steuern abgegeben werden müssen.
        Spätestens wenn dann nach dem ersten Jahr in einem Nebenjob die Steuererklärung ansteht, wird es für viele Studierende oft kritisch. Denn wer das noch nie gemacht hat, braucht mitunter viel Zeit, sich einzuarbeiten. Darunter leidet schlimmstenfalls das Studium. Allerdings gibt es Softwarelösungen, die einen an der Hand nehmen und Schritt für Schritt auch durch die erste Steuererklärung führen. WISO steuer nennt sich das Multitalent unter den Steuerhelfern, das selbst für absolute Steuereinsteiger einfach verständlich sein dürfte. Wer bei lizengo sowieso gerade die Produkte von Wiso durchstöbert, kann sich gleich auch überlegen, sich zum Beispiel auch noch Wiso Mietvertrag zuzulegen. Wohngemeinschaften in Mannheim können damit unter anderem sichergehen, dass sie bei der Erstellung von etwa Untermietverträgen immer auf der rechtlich sicheren Seite stehen.

        Spezielle Programme auch für Kreative
        Ob Musikstudium an der Popakademie in Mannheim oder Bachelorstudium im Bereich Kommunikationsdesign an der Hochschule Mannheim – auch für kreative Fächer ist bei lizengo die richtige Software für Studierende zu bekommen.

        Mit dem vergleichsweise preiswerten MAGIX Music Maker lässt sich jeder Computer in ein kleines Musikstudio verwandeln. Auch diese Software zeichnet sich durch eine intuitive Bedienoberfläche aus. So können auch Erstsemester mit dem Programm gleich loslegen und Loops oder Melodien zu Beats kombinieren, über die gesungen oder auch gerappt wird.
        Kommunikationsdesign-Studierende haben mit Software von Autodesk die Möglichkeit, 3D-Animationen zu erstellen und Produkte zu entwerfen. Mit COREL Painter kann digital gemalt werden – egal, ob in Aquarell oder in Kreide – und die CorelDRAW GRAPHICS SUITE ermöglicht es, Aufgaben wie Bildbearbeitung, Layout von Magazinen oder Onlinewerbung, Vektorillustrationen und vieles mehr professionell zu erledigen.

        Wichtige Unterlagen und Dateien sichern mit lizengo
        Während des Studiums fallen immer wieder wichtige Dateien an. Diese wollen sicher gespeichert werden. Gerade Arbeiten, die über die weitere Zukunft des Studiums und eventuell der beruflichen Laufbahn entscheiden, wollen absolut sicher abgespeichert werden und dürfen nicht verloren oder beschädigt werden.
        Es empfiehlt sich daher vor allem, regelmäßig Backups vorzunehmen und den gesamten Inhalt des Studium-Computers auf mindestens einer externen Festplatte zu speichern. Die wichtigsten Dateien können außerdem zusätzlich auf einen etwas kleineren USB-Stick kopiert werden.
        Auch Backup-Software, wie AOMEI Backupper Professional führt lizengo im Onlineshop. Das Programm hilft dabei, möglichst unkompliziert alle Laufwerke, Partitionen und die Windows-Konfiguration als Image-Datei abzuspeichern. Alte Backup-Images können mit Hilfe der Software außerdem automatisch gelöscht werden, sodass immer noch genügend Platz auf der Festplatte bleibt. Schließlich gibt es neben den Backups und Dateien fürs Studium ja auch noch die privaten Dinge, wie Fotos, Videos oder Musikdateien, die ein Studierendenleben begleiten und die ihren Platz beanspruchen.

        Quelle:
        Foto: stock.adobe.com © Sina Ettmer
        Foto: stock.adobe.com © Rawpixel.com
        Foto: stock.adobe.com © deagreez

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X