Heidelberg – CDU-Fraktion fordert eine Verlängerung der Außenbewirtschaftung um eine Stunde aufgrund der Corona-Situation


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(pm CDU Gemeinderatsfraktion Heidelberg) – Die CDU-Gemeinderatsfraktion setzt sich für Gastronomen ein. In Zeiten der Corona-Pandemie haben diese mit vielen Hindernissen und schweren finanziellen Einbußen zu kämpfen. Die Stadt Heidelberg hat hierfür bereits Maßnahmen zur Unterstützung dieses traditionsreichen Gewerbes ergriffen. Die stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Frau Stadträtin Prof. apl. Dr. Nicole Marmé schlägt vor, dass es Gastronomen erlaubt werden soll, die Außenbewirtschaftung, um eine Stunde von 23 Uhr bis 24 Uhr zu verlängern. „In Corona-Zeiten können Umsätze fast ausschließlich in der Außenbewirtschaftung erzielt werden, so dass hier eine Verlängerung bis 24 Uhr eine dringend notwendige Unterstützung darstellen würde.“, so Nicole Marmé. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Werner Pfisterer meint: „Das Publikum ist ruhig und verursacht kein Lärm wie z.B. grölende Jugendliche, die durch die Stadt ziehen.“ „Hierdurch könnte die Stadt Heidelberg einen weiteren Beitrag leisten, einer drohenden Pleitewelle in der Gastronomie entgegenzuwirken, ohne den kommunalen Haushalt weiter zu belasten“, ergänzt der Fraktionsvorsitzende, Dr. Jan Gradel.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X