Landkreis Germersheim – Corona-Tests für Reiserückkehrer im Landkreis Germersheim

        Landkreis Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Schritt 1: Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt oder online mit der Kreisverwaltung
        Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat eine Quarantänepflicht für alle Einreisenden aus Risikogebieten im In- und Ausland beschlossen. Danach sind Personen, die aus einer Risikoregion nach Rheinland-Pfalz einreisen, verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben. Die Quarantänepflicht gilt nicht für Personen auf der Durchreise. Sie kann zudem entfallen, wenn Personen aus einem Risikogebiet ein ärztliches Attest vorlegen können, das nach einem Corona-Test bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion vorliegen. (www.corona.rlp.de/de/themen/quarantaeneregeln)
        Eine Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten wird voraussichtlich in dieser Woche rechtsverbindlich. Bislang müssen sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten nur beim Gesundheitsamt melden.
        Generell können sich Reiserückkehrer innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise gemäß der aktualisierten Testverordnung des Bundesministerium für Gesundheit (Verordnung zum Anspruch auf bestimmte Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2) auf COVID-19 testen lassen. Dafür wenden sich die betroffenen Personen direkt an ihre Hausärzte, niedergelassenen Ärzten oder die Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung. Infos zur Arztsuche gibt es hier www.kv-rlp.de/patienten/wegweiser-coronavirus.
        Alternativ dazu bietet die Kreisverwaltung Reiserückkehrern aus Risikogebieten und/oder Reiserückkehrern mit dem Wunsch auf einen Covid-19-Test an, sich über ein Online-Formular zu melden, um so das weitere Prozedere zu klären. Das Formular liegt auf der Homepage der Kreisverwaltung, www.kreis-germersheim.de/coronavirus (rechte Spalte), oder ist direkt erreichbar unter www.kreis-germersheim/reiserueckkehr. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung melden sich zeitnah zurück, um ggf. einen Termin für eine Testung zu vereinbaren. In diesem Gespräch wird zudem mitgeteilt, wo die Testung erfolgen kann.
        Die Kreisverwaltung weist darauf hin, dass unbedingt als erster Schritt eine Kontaktaufnahme über den genannten Weg erfolgen muss. Ein persönliches Erscheinen z.B. im Gesundheitsamt oder der Corona-Ambulanz ist nicht zielführend.
        Weitere Informationen
        Welche Gebiete als Risikogebiete eingestuft sind, kann der Seite des Robert Koch-Instituts, www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu (internationale Risikogebiete) oder dem täglichen Lagebericht, www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Gesamt (nationale Risikogebiete) entnommen werden. Informationen zu den aktuellen Quarantäneregeln des Landes Rheinland-Pfalz und FAQs sind unter https://corona.rlp.de/de/themen/quarantaeneregeln zu finden.
        Für darüber hinausgehende Fragen erreichen Bürgerinnen und Bürger das Bürgertelefon des Landkreises Germersheim unter Tel. 07274/53-131 in dieser Woche noch Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils vormittags von 8.30 bis 12 Uhr, ab der kommenden Woche montags bis donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr, freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr.
        Quelle Kreisverwaltung Germersheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X