Speyer – Stressiges Wochenende für die DLRG – 5 Einsätze mit 3 Toten in 4 Tagen.

        Speyer/Metropolregion Rhein-Neckar. Beim ersten Einsatz am vergangenen Wochenende musste die DLRG Neuhofen am Badegewässer Schlicht eine hilflose Person erstversorgen und dem Rettungsdienst übergeben. Der zweite Einsatz fand am Freitagabend in Sondernheim statt. Grund für die Alarmierung war die Meldung, dass eine Person in dem Sondernheimer Badeweiher untergegangen ist. Zeugen konnten den Einsatzkräften die Unglücksstelle zeigen, sodass diese mit einer Drohne aus der Luft und mit einem Boot der Feuerwehr markiert werden konnte. Nach intensiver Suche unserer Taucher zusammen mit den Einsatzkräften der DLRG Ortsgruppe Wörth konnte die gesuchte Person gefunden, geborgen und Land gebracht werden. Leider konnte dort nur noch der Tod festgestellt werden. Am gleichen Abend kam eine weitere Alarmierung mit der Meldung, dass ein Mann von der Rheinbrücke in Speyer gesprungen ist. Hier rückte die DLRG mit Strömungsretter und einem Tauchtrupp an. Beim Eintreffen im Bereitstellungsraum, der NATO-Rampe der SGW in Waldsee, waren schon sämtliche Feuerwehrboote der anliegenden Gemeinden auf der Suche nach dem Mann auf dem Rhein.

        Glücklicherweise kam nach kurzer Zeit über Funk die Meldung, dass die Person aus dem Wasser gerettet werden konnte.
        Am Samstagnachmittag wurden unsere Taucher wiederum zu einem Einsatz am Badegewässer Schlicht gerufen. Parallel hatte bereits der Wachführer der DLRG Wachstation Schlicht den Einsatz mit den Rettungskräften vor Ort unterstützt. Nach kurzer Zeit wurde die Unfallstelle in dem schwer zugänglichen Bereich der Schlicht erreicht und die Reanimation der Person übernommen, die bereits durch Zeugen aus dem Wasser gezogen worden war. Im weiteren Verlauf wurde durch die DLRG der Rettungsdienst an die Einsatzstelle gebracht und in Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Notarzt die weitere Versorgung von Patient und Angehörigen durchgeführt. Leider verstarb der Patient trotz der intensiven Bemühungen aller.

        Die Hoffnung unserer Einsatzkräfte, dass damit der Höhepunkt des heißen Wochenendes erreicht sei, bestätigte sich leider nicht. Am Sonntagnachmittag wurden die Rettungstaucher der DLRG Neuhofen wegen einer auf der Oberfläche treibenden Person auf dem Niederwiesenweiher in Iggelheim alarmiert. Über Funk wurde informiert, dass der Rettungshubschrauber in der Luft über der Stelle steht, wo sich die Person im Wasser befindet. Bei der Ankunft hatte schon ein Passant die Person aus dem Wasser gezogen und der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X