Mannheim – die SPD-Gemeinderatsfraktion hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass es in Zukunft mehr Sauberkeit an den Sammelstellen für Altglas und Altkleider gibt – Die neuen Wertstoffinseln sichern eine regelmäßige Leerung und sorgen für ein schöneres Stadtbild und mehr Sicherheit

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Stadträtin Andrea Safferling begrüßt die positive Entwicklung durch die neuen Wertstoffinseln: „Jeder kennt die vielen Altkleider- und Glascontainer, die oft überfüllt sind und teilweise sogar den Verkehr behindern. Das werden die neuen Wertstoffinseln in Zukunft verhindern. An den von der Stadt ausgewiesenen Sammelstellen, können dann gleichzeitig Altglas und Altkleider entsorgt werden. Die klare Regelung bewirkt ein schöneres Stadtbild. Regelmäßige Leerungen garantieren gleichzeitig mehr Sauberkeit und Sicherheit vor Ort.“Safferling ergänzt: „Einen positiven Nebeneffekt bringen die neuen Wertstoffinseln ebenfalls mit sich. Bislang war es schwierig, gegen die illegal aufgestellten Altkleidercontainer vorzugehen. Das wird sich in Zukunft ändern. Alle Container außerhalb dieser Inseln gelten dann als illegal und können von der Stadt entfernt werden.“

        Beschlussvorlage_V258_2020

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X