Mannheim – Aktuelle Fallzahlen Coronavirus – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 549

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – 147. Aktuelle Meldung zu Corona in Mannheim 29.07.2020

        1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 549
        2. Erstes Ferienwochenende im Corona-Sommer

        1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 549

        Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 29.07.2020, 16 Uhr, drei weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 549.
        Das Gesundheitsamt ermittelt grundsätzlich die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen, nimmt Kontakt mit diesen auf und begleitet diese während der häuslichen Quarantäne. Diese werden auch ohne Symptome auf das Virus getestet. Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben.
        Bislang sind in Mannheim 515 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim noch 21 akute Fälle.

        2. Erstes Ferienwochenende im Corona-Sommer: Mannheimer Freibäder weisen auf Zugangsregeln hin – Besucherzahlen live im Internet

        Die Sommerferien in Baden-Württemberg stehen vor der Tür und das Bedürfnis der Mannheimer Bürgerinnen und Bürger schwimmen oder baden zu gehen, wird sicherlich bei den zu erwartenden hohen Temperaturen groß sein. Aufgrund der Corona-bedingten nur beschränkt zugelassenen Personenzahl je Bad bzw. in den Becken, kann die Kapazitätsgrenze in den einzelnen Mannheimer Freibädern bei großem Andrang schnell erreicht sein. Der Zugang zu den Bädern wird bei Erreichen der Kapazitätsgrenze aus Sicherheitsgründen für den restlichen Tag geschlossen. Das ist für das kommende, heiße Wochenende sicherlich zu erwarten. Ob sich der Weg zum Bad lohnt, kann vorher auf der Webseite www.schwimmen-mannheim.de eingesehen werden. In Echtzeit werden hier die aktuellen Besucherzahlen abgebildet, auch für die beiden Seen am Stollenwörthweiher.
        Appelliert wird in diesem Zusammenhang noch einmal besonders an die Eigenverantwortung der Besucherinnen und Besucher. Im Corona-Sommer sind alle auf gegenseitiges Verständnis und die Einhaltung der gültigen Abstands- und Hygieneregeln angewiesen. Dies gilt natürlich auch in den Freibädern.
        Die Abstands- und Hygieneregelungen der Landesverordnung sehen auch vor, dass bei Betreten des Bades die Personaldaten zwingend erfasst werden müssen. Ein Zugang darf ohne Erfassung nicht erfolgen. Das Formular steht als Download unter www.schwimmen-mannheim.de oder an den Kassen der Bäder zur Verfügung.
        Um einen zügigen Einlass zu gewährleisten, ist das Eintrittsgeld in Höhe von 3 Euro bzw. 2 Euro (Begünstigte) passend mitzubringen oder die Jahreskombikarte bereit zu halten.

        Alle Informationen zum Besuch der Mannheimer Freibäder sowie die Formulare können unter www.schwimmen-mannheim.de abgerufen werden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X