Mainz – Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Tod von Hans-Jochen Vogel


        Mainz
        Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Entschiedener Streiter für die Demokratie
        „Die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie ist untrennbar mit Hans-Jochen Vogel verbunden. Sein politisches Wirken als Oberbürgermeister, Bundesminister oder Partei- und Fraktionsvorsitzender war geprägt von Zielstrebigkeit, Anstand und seinem tiefen Bewusstsein für soziale Verantwortung.“ Mit diesen Worten reagierte Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf den Tod von Hans-Jochen Vogel.
        Als Bundesminister für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau und als Justizminister habe sich Vogel stets zum Wohle der Bürger und Bürgerinnen eingesetzt, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. In seine Amtszeit als Bundesjustizminister fiel mit dem Terror der RAF zudem eine der größten Bewährungsproben für den deutschen Rechtsstaat, der Vogel jedoch mit Entschlossenheit und Weitsicht begegnete.
        „Insbesondere in seinen Jahren als Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und als Parteivorsitzender der SPD war Hans-Jochen Vogel dank seines großen Einsatzes und seiner Geradlinigkeit eine unverzichtbare Säule der Partei“, sagte die Ministerpräsidentin. Auch als Bürgermeister der Städte München und Berlin habe Vogel stets Fingerspitzengefühl im Umgang mit schwierigen Herausforderungen und politischen Differenzen bewiesen.
        „Hans-Jochen Vogel war immer ein Streiter für die Demokratie. Auch nach seiner politischen Laufbahn engagierte er sich gegen Rassismus und für die Achtung der Menschenwürde. Das Wirken von Hans-Jochens Vogel wird unvergessen bleiben“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.
        Quelle Staatskanzlei / Twitter Landesregierung Rheinland Pfalz

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Sparkasse Vorderpfalz


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mannheim-Gartenstadt – 17-Jähriger leistet Widerstand bei Personenkontrolle

          • Mannheim-Gartenstadt/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Dienstagabend gegen 20 Uhr wollten Polizeibeamte in der Walkürenstraße eine Gruppe junger Männer kontrollieren, die sich entgegen der aktuell gültigen Ausgangs – und Kontaktbeschränkungen gemeinsam in der Öffentlichkeit aufhielten. Durch Flucht versuchte sich ein 17-Jähriger der polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Bei seiner anschließenden Festnahme leistete er Widerstand. Hierbei verletzte er eine Polizeibeamtin. ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Brand in der Tiefgarage eines Einkaufszentrums

          • Mannheim – Brand in der Tiefgarage eines Einkaufszentrums
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am frühen Mittwochmorgen wurden Polizei und Feuerwehr wegen eines Brandalarms in der Tiefgarage eines Einkaufszentrums im Stadtteil Neckarau alarmiert. Kurz vor ein Uhr waren in der Tiefgarage des Anwesens in der Angelstraße abgelegte Gegenstände in Brand geraten, die durch die Feuerwehr jedoch rasch gelöscht werden konnten. Gebäudeschaden entstand durch den Brand nicht. Hinweise ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Personelle Wechsel im Protestantischen Kirchenbezirk Ludwigshafen – Pfarrer Theo Müller und Gemeindediakone Iris Hook und Uwe Lieser wechseln in Ruhestand

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATzieptnie.de Gleich zu Beginn des Jahres 2021 verabschiedet sich der Protestantische Kirchenbezirk Ludwigshafen von drei langjährigen Weggefährten, die altersbedingt ausscheiden. Pfarrer Theo Müller ist zum 31. Dezember 2020 nach über 37 Jahren in der Gartenstadt in den Ruhestand getreten. Seinen Pfarrdienst in diesem Stadtteil begann er 1983 in der Ernst-Reuter-Siedlung. Von ... Mehr lesen»

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Spendenaktion für Bines Suppenküche

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Spendenaktion für Bines Suppenküche
            Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. Weiterhin warmes Mittagessen für Kinder in Litauen Seit vielen Jahren sammeln die Mitglieder des Fußgönheimer Spielkreises der Musikschule des Rhein-Pfalz-Kreises mit verschiedenen Aktionen fleißig Spenden für Kinder in einem Waisenhaus in Radviliskis in Litauen. Traditionell bilden die Konzerte in der Advents- und Weihnachtszeit den Höhepunkt der Sammelaktion. Im Dezember 2020 konnten ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – 3 Tote in brennendem Auto entdeckt – Todesermittlungsverfahren aufgenommen

          • Bad Dürkheim – 3 Tote in brennendem Auto entdeckt – Todesermittlungsverfahren aufgenommen
            Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizeipräsidium Rheinpfalz. Am Dienstagabend (19.01.2021), gegen 21 Uhr, wurde der Polizei ein brennender Pkw auf einem Parkplatz entlang der B37 in Bad Dürkheim gemeldet. Nach der Löschung des Brandes durch die Feuerwehr stellte die Polizei drei tote Personen im Fahrzeuginnern fest. Bei den Personen ... Mehr lesen»

          • Schifferstadt – Erneute Betrugsversuche am Telefon

          • Schifferstadt – Erneute Betrugsversuche am Telefon
            Schifferstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Schifferstadt ereigneten sich auch im Laufe des Dienstags mehrere Betrugsversuche mittels Telefon. Diesmal waren die Anrufer angeblich Mitarbeiter von Microsoft oder Börsenmakler. Letzterer stellte eine hohe Rendite beim Geldanlegen in Aussicht. Dies sollte jedoch nur dazu dienen zu erfahren, ob das vermeintliche Opfer über viel Geld verfügt. In einem ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Auch grobes Foul beim Fußball führt nur in Ausnahmen zum Schmerzensgeld

          • Frankenthal – Auch grobes Foul beim Fußball führt nur in Ausnahmen zum Schmerzensgeld
            Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Wegen einer Verletzung bei einem Amateurfußballspiel hat der gefoulte Spieler nur ausnahmsweise einen Anspruch gegen seinen Gegenspieler. Das hat die 5. Zivilkammer des Landgerichts in einem aktuellen Fall entschieden. Der Gefoulte müsse nachweisen, dass der Gegner eine grob fahrlässige, unentschuldbare Regelwidrigkeit begangen hat. Andernfalls gehe der Verletzte leer aus. Denn Fußball ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X