Landau – Acht Mutmacherinnen und Mutmacher ausgezeichnet! Stadt Landau verleiht Ehrennadeln an Helmuth Back, Michael Bader, Karin Hechler, Viktor Herzenstiel, Barbara Kleinschmidt, Hubert Lehmann, Mark Lugenbühl und Udo Vogel

        OB Thomas Hirsch, Hubert Lehmann, Viktor Herzenstiel, Dr. Mark Lugenbühl, Karin Hechler, Dr. Helmuth Back, Barbara Kleinschmidt, Udo Vogel und Michael Bader (v.l.n.r.) bei der jüngsten Verleihung der städtischen Ehrennadeln. Foto: Stadt Landau

        Landau / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak/Stadt Landau) – Das Ehrenamt in der Stadt Landau hat viele Namen und viele Gesichter. Mit Dr. Helmuth Back, Michael Bader, Karin Hechler, Viktor Herzenstiel, Barbara Kleinschmidt, Hubert Lehmann, Dr. Mark Lugenbühl und Udo Vogel wurden jetzt gleich acht besonders engagierte Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler für ihren langjährigen Dienst an der Allgemeinheit mit der städtischen Ehrennadel ausgezeichnet. Oberbürgermeister Thomas Hirsch überreichte die Auszeichnungen nicht, wie sonst üblich, im historischen Empfangssaal des Rathauses, sondern – ganz „Corona-gerecht“ – im Kreuzgarten an der Augustinerkirche, dem „kleinen Paradies“ inmitten der Innenstadt.

        „Von unserem Zoo bis zum Sport, vom Dorfleben bis zur Musik, von der Kunst bis zur Traditionspflege und vom kommunalpolitischen Engagement bis zur Hilfe für Menschen in Not: Die acht neuen Trägerinnen und Träger der städtischen Ehrennadel engagieren sich in vielen unterschiedlichen Bereichen; das zeigt auch, wie vielfältig sich das ehrenamtliche Engagement in unserer Stadt und unseren Stadtdörfern gestaltet“, betont OB Hirsch. „Und: Jeder der genannten Bereiche hat in der aktuellen, schwierigen Situation mit besonderen Herausforderungen zu kämpfen“, so der Stadtchef weiter. Aus diesem Grund sei es ihm auch besonders wichtig gewesen, die Zeremonie trotz Corona-bedingter Einschränkungen durchzuführen. „Wir brauchen jetzt Menschen wie Sie. Wir brauchen Mutmacherinnen und Mutmacher“, ist der OB überzeugt.

        Die Geehrten im Überblick:

        Dr. Helmuth Back engagiert sich seit über 40 Jahren für den Zoo Landau, seit 2015 als Vorsitzender des Zoo-Freundeskreises. Von 2005 bis 2015 war er dessen stellvertretender Vorsitzender. U.a. unterstützte er mit dem Freundeskreis die Umgestaltung der Wiese am Fort zur Dromedaranlage und den noch laufenden Bau der neuen Philippinenanlage. OB Hirsch: „Helmuth Back hat durch seine langjährige Tätigkeit maßgeblich dazu beigetragen, den Zoo als bedeutende Freizeit- und Umweltbildungseinrichtung unserer Stadt zu erhalten.“

        Michael Bader ist seit vielen Jahren im Landauer Horstsportverein aktiv. Begonnen hat er seine Tätigkeit als Übungsleiter im Geräteturnen. Diese Funktion übt er bis heute aus und führt Kinder und Jugendliche an den Turnsport heran. Seit 2010 sitzt Michael Bader dem Horstsportverein vor. „Michael Bader hat durch seine langjährige Tätigkeit maßgeblich dazu beigetragen, den Horstsportverein zu einem modernen, für alle Altersklassen offenen Verein zu entwickeln“, ist OB Hirsch überzeugt.

        Karin Hechler ist treibende Kraft im örtlichen Leben des Stadtdorfs Dammheim. Als Mitglied im Landfrauenverein und langjährige Schriftführerin im Kulturverein organisiert sie zahlreiche Dammheimer Veranstaltungen mit. Seit vielen Jahren ist sie zudem Redakteurin der Dammheimer Dorfzeitung sowie der Internetseite des Stadtdorfs. „Karin Hechler ist durch ihr langjähriges Engagement zu einer Institution des dörflichen Lebens in Dammheim geworden“, betont der OB.

        Viktor Herzenstiel engagiert sich seit nahezu 70 Jahren(!) im Musikverein Kleine Kalmit Arzheim. Er gehörte 1954 zu den Gründungsmitgliedern und ist seitdem ununterbrochen musikalisch im Verein aktiv, u.a. auch als Ausbilder für die Musikerinnen und Musiker. „66 Jahre ehrenamtliches Engagement sind eine heutzutage unvorstellbare Zeit“, bekräftigt Stadtchef Hirsch, der sich freut, dass sich unter den acht neuen Trägerinnen und Trägern der Ehrennadeln gleich zwei befinden, die in einem Stadtdorf ehrenamtlich aktiv sind.

        Barbara Kleinschmidt ist seit 2011 als Vorsitzende des Kunstvereins Villa Streccius aktiv. Besondere Verantwortung übernimmt der Verein als Partner der Stadt Landau zum Erhalt des Ausstellungsbetriebs der Städtischen Galerie Villa Streccius. Zudem betreibt er die KUK-Malwerkstatt, eine kunstpädagogische Kreativwerkstatt für Kinder und Jugendliche. „Frau Kleinschmidt ist der Motor all dieser Aktivitäten. Sie kuratiert zum Teil selbst, hält die Fäden zusammen und wirbt mit großem Erfolg Förder- und Sponsorengelder für die wichtige, auch kunstpädagogische Arbeit des Kunstvereins ein“, so OB Hirsch.

        Hubert Lehmann engagierte sich zunächst in der Kommunalpolitik und gehörte insgesamt 25 Jahre, von 1969 bis 1994, der CDU-Fraktion des Landauer Stadtrats an. Seit vielen Jahren ist er aber auch im Thomas-Nast-Verein aktiv, seit 2013 als dessen Vorsitzender. OB Hirsch: „Die Stadt Landau ist stolz auf ihren berühmten Sohn Thomas Nast, den Vater der modernen politischen Karikatur. Der Thomas-Nast-Verein mit Hubert Lehmann an der Spitze bewahrt und pflegt das Andenken an den bedeutenden Künstler und setzt sich mit großem Engagement dafür ein, das Erbe und die Erinnerung an Thomas Nast aufrecht zu erhalten.“

        Dr. Mark Lugenbühl feierte in den 1980er und 1990er Jahren als Stabhochspringer große Erfolge, u.a. als Deutscher Meister und mehrfacher Pfalz- sowie Rheinland-Pfalz-Meister. Seit 2011 ist er stellvertretender Vorsitzender des Turnvereins 1861 im ASV Landau und Mitorganisator des Stabhochsprungmeetings. Zudem ist Dr. Lugenbühl im Organisationsteam der neuen „Sporthalle für alle“ aktiv. „Mark Lugenbühl hat durch seine sportlichen Erfolge, aber auch durch seinen Einsatz für das international besetzte Stabhochsprungmeeting dazu beigetragen, die Stadt Landau auch über die Südpfalz hinaus bekannt zu machen“, ist OB Hirsch überzeugt.

        Udo Vogel engagiert sich seit fast 30 Jahren für Familien in Not. 1992 rief er gemeinsam mit Patrick Weiß die Hans-Rosenthal-Gala ins Leben, die seitdem mehr als 1 Million Euro an Spendengeldern generiert hat. Im Jahr 1999 wurde dann der Verein Aktion Hilfe in Not gegründet, dessen Vorsitzender Udo Vogel bis heute ist. „Mit dem Verein Aktion Hilfe in Not hilft Udo Vogel in erster Linie Familien, die unverschuldet in Not geraten sind, etwa durch Krankheit, Unfall oder Tod eines oder mehrerer Familienangehörigen. Mit der Verleihung des renommierten Hans-Rosenthal-Ehrenpreises werden zudem auch namhafte nationale und internationale Hilfsprojekte unterstützt. Ein ganz wichtiges Engagement!“

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X