Heidelberg – Fernwärmenetz wird routinemäßig geprüft


        Heidelberg / Eppelheim / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Um die Sicherheit der Fernwärmeversorgung langfristig zu sichern, überprüfen die Stadtwerke Heidelberg turnusmäßig Transportleitungen und Netzanlagen des Fernwärmenetzes. Dafür nutzt der regionale Energieversorger die Sommermonate außerhalb der Heizperiode, da in dieser Zeit der Wärmeverbrauch und damit die Einschränkungen für die Nutzer am geringsten sind.

        Der nächste Termin ist von 25. auf den 26. Juli 2020. In Teilen des Heidelberger Stadtteils Pfaffengrund, in Eppelheim sowie im Patrick Henry Village wird dabei von Samstag 9 Uhr bis Sonntag 6 Uhr die Fernwärmeversorgung unterbrochen.

        Während der Abstellungen kann es zu Beeinträchtigungen beim Warmwasser kommen, wenn die internen Warmwasserspeicher auskühlen. Die Stadtwerke Heidelberg empfehlen, größere Wasserentnahmen sowie Duschen und Baden außerhalb dieser Zeiten zu legen und bitten um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen.

        Die Arbeiten werden am Wochenende durchgeführt, weil in dieser Zeit der Verbrauch am geringsten ist und die Kunden am wenigsten davon merken. Die Stadtwerke Heidelberg gehen davon aus, dass die Versorgung am Sonntagmorgen gegen 8 Uhr wiederhergestellt ist. Anschließend dauert es rund eine Stunde, bis die Haushalte wie gewohnt mit Wärme versorgt sind.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X