Mannheim – Neues Gemeindezentrum in Feudenheim – „Wir bauen Zukunft“ An der Johanneskirche beginnen die Vorbereitungen für den Neubau des Gemeindezentrums – Das alte Bonhoefferhaus schließt am 25. Juli seine Türen

        OLYMPUS DIGITAL CAMERA
        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. An der Johanneskirche im Ortskern von Feudenheim entsteht ein neues, zukunftsweisendes Gemeindezentrum inklusive Kindertagesstätte. Die Evangelische Kirche Mannheim investiert dort, wo das Bonhoefferhaus jetzt noch steht, rund 6 Millionen Euro. Für einen großen Flohmarkt am 24. und 25. Juli ist das Bonhoefferhaus letztmals geöffnet. Ende September beginnt der Abriss. Auf dem Flohmarkt am letzten Öffnungswochenende werden Gegenstände angeboten, die im neuen Gemeindehaus keine Verwendungen haben: Tische und Stühle, Geschirr und Küchengeräte aus dem Bonhoefferhaus können am Freitag, 24. Juli von 15-19 Uhr und am Samstag von 10-15 Uhr erworben werden. Der Erlös kommt der Gestaltung des neuen Gemeindezentrums zugute.

          Abschied vom Bonhoefferhaus

          Der Flohmarkt ist eine Möglichkeit, Gutes günstig einzukaufen und sich dabei von dem Bonhoefferhaus zu verabschieden. Pfarrer Dr. Alexander Bitzel weiß um die tiefe Verbundenheit vieler Feudenheimer:innen mit diesem in den 1960er Jahren errichteten Bau. Und er weiß um die vielen Feste in dem großen lichten Saal und den Blick auf die Johanneskirche. Der Abschied davon falle schwer. Zugleich werde der Abschied „ein wenig leichter“ durch das Wissen um das neu entstehende Bonhoefferhaus. „Ein Treffpunkt wird es werden“, so Bitzel, in dem Kita, Begegnungen, Gemeindearbeit und Feste gleichermaßen stattfinden werden. Dass das neue Gemeindehaus über eine Brücke direkt mit der Johanneskirche verbunden sei „eröffnet tolle Chancen für die Gemeindearbeit und für die Nutzung von Haus und Kirche“, blickt er nach vorn. Das neue Gebäude entspricht den neusten gesetzlichen Vorgaben und ist somit energieeffizient, schont das Klima und somit das Gemeindebudget.

          Nach der Schließung des Bonhoefferhauses beginnt dessen Entkernung im Inneren. Der anschließende Abriss des Gebäudes wird rund zwei Wochen dauern. Die Nachbarn werden rechtzeitig informiert. Die Gemeindeaktivitäten, die bisher im Bonhoefferhaus stattfanden, können während der Bauzeit im Epiphaniashaus weitergeführt werden. „Das erfordert große gegenseitige Rücksichtnahme aller Gruppen und Kreise“, sagt Ältestenkreisvorsitzende Gabriele-Sophie Klüter. Die Kita zieht in die unmittelbare Nachbarschaft in das ehemalige Prinz-Max-Palais, das die Evangelische Kirche angemietet hat. Der Umzug ist für Mitte September geplant. Die Eltern sind darüber informiert. Die denkmalgeschützte Stützmauer an der Johanneskirche, die vom Baugelände zu der rund zwei Meter höher stehenden Johanneskirche überleitet, ist ertüchtigt worden. Der barrierefreie Zugang zur Johanneskirche soll bis Ende des Jahres fertiggestellt sein. Die Baustelle für das neue Gemeindezentrum wird von der Eberbacher Strasse aus erschlossen.

          Der Neubau verbindet Qualität, Ästhetik und sozialräumliche Verantwortung

          Hintergrund der gebäudlichen Neuorganistation in Feudenheim ist die landeskirchliche Vorgabe, die Gemeindehausflächen an die Gemeindemitgliederzahlen anzupassen. In Feudenheim, wo im Ortskern an der Johanneskirche und an der Epiphaniaskirche je zwei komplette Ensembles aus Kirche, Gemeindehaus, Pfarrhaus und Kita existieren, bestand Handlungsbedarf auch wegen des hohen Sanierungsstaus beider komplett überalterter Bauensembles. Die Gemeinde beschloss, das künftige neue Gemeindehaus in der Ortsmitte an der Johanneskirche anzusiedeln. „Durch den Einsatz vieler Engagierter konnte die Epiphaniaskirche im neueren Teil Feudenheims saniert werden und ist weiterhin ein kirchlicher Ort für Liturgie, Kultur und Soziales“, freut sich Ältestenkreisvorsitzende Klüter. „Damit bleibt die evangelische Gemeinde an beiden Standorten Feudenheims präsent“.

          dav

          Nach sorgfältiger Prüfung identifizierte die Gemeinde dafür den Ortskern als Standort für das aus Kita und Gemeindehaus bestehende, neu zu errichtende Ensemble. Den zweistufigen Wettbewerb für die Neukonzeption des Geländes konnten die Bau Eins Architekten aus Kaiserslautern für sich entscheiden. Dieser war Basis eines überarbeiteten Entwurfs an der Eberbacherstrasse, der Gemeindehaus und fünfgruppige Kita in synergetischer Verbundenheit platziert, viel Raum für Begegnung schafft und die denkmalgeschützte Johanneskirche stark in das Gesamtensemble einbezieht. Auch mit diesem Neubau, so betont Dekan Ralph Hartmann, setzt die Evangelische Kirche Mannheim ihre zukunftsorientierte Linie um, „ansprechende und funktionale, ästhetische und nachhaltige Gebäude zu realisieren“.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS MANNHEIM

            >> Alle Meldungen aus Mannheim


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim – Kurzstatement der SPD Mannheim zur Causa Löbel

            • Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. „Wenn Nikolas Löbel noch einen Rest Anstand und politisches Gefühl hat, muss er sofort zurücktreten“, kritisiert der Mannheimer SPD-Vorsitzende Stefan Fulst-Blei das stufenweise Ausscheiden Löbels aus dem Bundestag nach der Maskenaffäre. „Die Mannheimer CDU muss sich fragen lassen, wieso sie sich trotz wiederholter Grenzüberschreitungen dem System Löbel unterworfen und ihm immer wieder das ... Mehr lesen»

            • Wald-Michelbach – Unfall mit schwerverletztem Motorrollerfahrer – Zeugen gesucht

            • Wald-Michelbach – Unfall  mit schwerverletztem Motorrollerfahrer – Zeugen gesucht
              Wald-Michelbach / Siedelsbrunn/ Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Am späten Sonntagnachmittag, gg. 17:30 Uhr, kam es in Siedelsbrunn zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 55-Jahre alter Motorrollerfahrer aus Fürth kam im Bereich der Straße “Auf der Höh” in Höhe Hausnummer 10a in Siedelsbrunn, aus bisher ungeklärter Ursache, zu Fall und zog sich dabei lebensgefährliche Kopfverletzungen zu. Er ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – FWG: Thesen zum Rathausneubau!

            • Ludwigshafen – FWG: Thesen zum Rathausneubau!
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Identität ist das Gegenteil von Beliebigkeit. Ein Rathaus kann nicht an einer X-beliebigen Stelle gebaut werden. Die FWG ist sich sicher, die Rathausfrage ist keine technische sondern eine kulturelle Frage, es geht darum Architektur als kulturelles Gedächtnis zu verstehen. An solch einem Ort werden wesentliche Entscheidungen getroffen; dort geht es um ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Wie öffnet Mannheim? 7-Tages-Inzidenz und Öffnungen

            • Mannheim – Wie öffnet Mannheim?  7-Tages-Inzidenz und Öffnungen
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Wie öffnet Mannheim? 7-Tages-Inzidenz und Öffnungen Die neue Rechtsverordnung des Landes erlaubt Öffnungen in verschiedenen Bereichen und lockert die Kontaktbeschränkungen, sofern die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner unter 100 liegt. Unterschiedliche Reglungen gelten auch für niedrigere Inzidenzen. Die Museen und andere kommunale Einrichtungen bereiten die entsprechenden Öffnungen im jeweils zugelassenen Umfang ... Mehr lesen»

            • Mannheim – 369. Aktuelle Meldung zu Corona 07.03.2021 – 13 weitere Corona Fälle – Inzidenz bleibt mit 95,9 hoch

            • Mannheim – 369. Aktuelle Meldung zu Corona 07.03.2021 – 13 weitere Corona Fälle – Inzidenz bleibt mit 95,9 hoch
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – 369. Aktuelle Meldung zu Corona 07.03.2021 – 13 weitere Corona Fälle – Inzidenz bleibt mit 95,9 hoch 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Neue Corona-Verordnung 3. 7-Tages-Inzidenz und Öffnungen 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 11020 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 07.03.2021, 16 Uhr, 13 weitere ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Viele Arztpraxen in Ludwigshafen stehen für Impfungen bereit

            • Ludwigshafen – Viele Arztpraxen in Ludwigshafen stehen für Impfungen bereit
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Anzahl der täglichen Impfungen in Ludwigshafen muss weiter steigen. Unsere Impfzahlen sind nach wie vor zu niedrig. Noch lange sind nicht alle Patienten mit der höchsten Priorität geimpft. Hierzu werden wir noch etliche Wochen brauchen. Die Leistungsfähigkeit des Impfzentrums ist bei allen Anstrengungen begrenzt- auch wenn alle drei oder fünf ... Mehr lesen»

            • Speyer – Auch in Speyer öffnet der Einzelhandel unter Auflagen ab 08.März

            • Speyer – Auch in Speyer öffnet der Einzelhandel unter Auflagen ab 08.März
              Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar.17. Corona Bekämpfungsverordnung des Landes und überarbeitete Allgemeinverfügung der Stadt veröffentlicht Am späten Freitagabend hat das Land Rheinland-Pfalz die 17. Corona Bekämpfungsverordnung (17. CoBeLVO) veröffentlicht, die am Montag, 8. März 2021 in Kraft tritt und die in dieser Woche durch Bund und Länder beschlossenen Regelungen in einer Rechtsverordnung umsetzt. Sie ersetzt die ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X