Heidelberg – CO2-Waffen ausprobiert und auf Schrottfahrzeuge geschossen – zwei 20-jährige Tatverdächtige festgenommen

        Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Weil zwei junge Männer am Dienstagmorgen gegen 0.30 Uhr auf einem Parkplatz in der Rudolf-Diesel-Straße mit CO2-Waffen auf mehrere Schrottfahrzeuge schossen, wurden sie festgenommen. Eine Fahndungsstreife der Kriminalpolizei war durch verdächtige Geräusche aufmerksam geworden und forderte zunächst Verstärkung an. Im weiteren Verlauf wurden zwei 20-Jährige aus dem südlichen Rhein-Neckar-Kreis auf dem Parkplatz eines Elektrogroßmarktes entdeckt und festgenommen. Einer der Beiden trug sichtbar eine Pistole in einem Holster. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen wurden zwei CO2-Waffen mit jeweils zwei Magazinen gefunden und ebenso sichergestellt wie mehrere Stahlkugeln. Beim Polizeirevier Heidelberg-Mitte wurden das Duo erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen. In ihren Vernehmungen hatten sie zu Protokoll gegeben, dass sie die Waffen ausprobiert und mehrere Schüsse auf die Scheiben der dort abgestellten Autos abgegeben haben. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Führens einer Schusswaffe, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch führt das Polizeirevier Heidelberg-Mitte.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X