Schwarzach – „Für frische Luft ist bei uns immer gesorgt“ – Johannes-Diakonie: Seit einem Jahr gibt es den Naturkindergarten „Wald- und Wiesenwichtel“

        Schwarzach/Neckar-Odenwald-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Es hat sich viel getan. Wo einst eine Pferdekoppel lag, steht heute ein bunt gestalteter Bauwagen. Auf dem umzäunten Gelände rund herum gibt es Spielgeräte und großzügige Wiesen. Schutz gegen Sonne und Regen bietet ein Zeltdach. Darunter stehen Hocker im Kreis. Vor einem Jahr wurde der Naturkindergarten „Wald- und Wiesenwichtel“ der Johannes-Diakonie gegründet; inzwischen besuchen ihn acht Kinder. Und in den nächsten Monaten werden weitere hinzukommen. Kindergartenleiter David Klein und seine Kolleginnen Jule Fischer und Wiebke Rademaker ziehen nach dem ersten Jahr zufrieden Bilanz – trotz Rekordhitze im vergangenen Sommer und feucht-kühlen Tagen im Winter. Wobei: „Gefroren haben eigentlich nur wir Erwachsene“, erinnert sich Jule Fischer. „Die Kinder bleiben durch die viele Bewegung von selbst warm.“ Andererseits macht gerade der enge Kontakt zu Wetter, Wald und Wiesen den besonderen Reiz des Naturkindergartens aus: immer draußen sein, die Elemente spüren, die Natur als Spielplatz nutzen, indem etwa aus frischen Holunderblüten Sirup gemacht wird. Anderes unterscheidet sich kaum von anderen Kindergärten. „Wir haben jeden Tag einen festen Ablauf“, erklärt David Klein.

        „Auf die Bringzeit folgt der Morgenkreis. Dann machen wir meistens einen kleinen Ausflug.“ Lohnende Ziele gibt es viele: Außer Wald und Wiesen liegen die Jugendfarm Schwarzach mit ihren Tieren sowie der Sinnesgarten der Johannes-Diakonie in Reichweite. Und rund um den Bauwagen gibt es stets etwas zu tun. Inzwischen wurde ein Elternbeirat gegründet, der sich an der weiteren Ausgestaltung des Naturkindergartens beteiligt. Die Corona-Pandemie hat auch der Naturkindergarten zu spüren bekommen. Wochenlang ruhte der Betrieb. Das Team nutzte die Zeit, um an der Ausstattung Hand anzulegen. Ein neues Sonnendach wurde aufgebaut und ein „Matschetisch“ errichtet. Seitdem der Naturkindergarten wieder geöffnet hat, ist beim Bringen zunächst Hände waschen und desinfizieren angesagt. Andere Corona-Schutzmaßnahmen wie häufiges Lüften erledigen sich von selbst. Denn: „Für viel frische Luft ist bei uns immer gesorgt“, scherzt Klein. Wie das Team zieht auch Jennifer Nitsche eine positive Bilanz nach dem ersten Kindergartenjahr. Ihre Tochter Amelie (4) war von Anfang an dabei. „Als ich von der Eröffnung hörte, hat mich das gleich interessiert“, erzählt Nitsche, die im nahegelegenen Schwarzach wohnt.

        Das Team habe ihrer Tochter den Start leicht gemacht, sei sehr auf deren Bedürfnisse eingegangen. Fürs tägliche Abschiedsritual sei eigens ein Podest gebaut worden, von dem aus die Kinder den Eltern zum Abschied winken können. Und auch mit dem Wetter komme ihre Tochter gut zurecht, denn das sei „alles eine Frage der richtigen Kleidung“. Die Idee, einen Kindergarten nicht im Ort, sondern mitten in der Natur einzurichten, hat Nitsche jedenfalls überzeugt. „Ich würde mich wieder für die ‚Wald- und Wiesenwichtel’ entscheiden.“Weitere Informationen zum Naturkindergarten gibt es unter www.johannes-diakonie.de/naturkindergarten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM NECKAR-ODENWALD-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Sinsheim: “Das macht doch jeder” – Einsicht bei Feiernden in Vereinsheim Fehlanzeige

          • Sinsheim: “Das macht doch jeder” – Einsicht bei Feiernden in Vereinsheim Fehlanzeige
            Sinsheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATANITA HAUCK “Das macht doch jeder”, schallte es uneinsichtig den Beamten des Polizeireviers Sinsheim entgegen, als sie sechs junge Männer im Alter zwischen 20 und 24 Jahren am frühen Sonntagmorgen in einem Vereinsheim im Stadtteil Rohrbach antrafen. Die Streife hatte kurz nach Mitternacht festgestellt, dass im Vereinsheim Licht brannte und ... Mehr lesen»

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

          • Landau – Coronavirus: Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau
            Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Nach aktuellem Stand (23.11.2020, 12:30 Uhr) haben sich seit der letzten Meldung am Freitag, 20. November, 39 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 1.105 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 768 ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Verstößen gegen Corona-Verordnung versiegelt

          • Ludwigshafen – Gaststätte wegen Verstößen gegen Corona-Verordnung versiegelt
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat Freitagnacht, 20. November 2020, ein Lokal in Nord/Hemshof versiegelt, weil im Gastraum Personen entgegen der Vorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bewirtet wurden. Die Einsatzkräfte gingen gegen 21 Uhr einer Beschwerde nach, wonach die Gaststätte geöffnet sei. Vor Ort wirkte das Lokal zunächst geschlossen, aber der KVD ... Mehr lesen»

          • Germersheim – Aktuelle Coronavirus-Fallzahlen im Landkreis Germersheim – 74 neue Fälle – Drei weitere Todesfälle

          • Germersheim – Aktuelle Coronavirus-Fallzahlen im Landkreis Germersheim – 74 neue Fälle – Drei weitere Todesfälle
            Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Aktuell gibt es im Landkreis Germersheim 517 bestätigte positive Fälle,die Gesamtzahl beläuft sich auf 1443 Infizierte seit Beginn der Pandemie (+74 seit Freitag) Stand 23. November 2020 Weitere Todesfälle Leider sind weitere drei Personen an oder mit Covid-19 verstorben. Bei den Verstorbenen handelt es sich um ältere Personen. Informationen ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Stadt Mannheim gerüstet für den Winterdienst

          • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATANITA HAUCK Der Stadtraumservice Mannheim ist startklar für den ersten Winterdienst-Einsatz. Alle Vorkehrungen sind getroffen: Die Fahrzeuge sind startklar, die Streugutlager sind aufgefüllt und die Einsatzpläne stehen. „Seit 1. November stehen wir im ständigen Kontakt mit dem Wetterdienst und analysieren die Daten der Glättemeldeanlage auf der Kurt-Schumacher-Brücke. Sobald die Prognosen überfrierende ... Mehr lesen»

          • Dudenhofen – Betrugsversuch durch angeblichen Microsoftmitarbeiter

          • Dudenhofen – Betrugsversuch durch angeblichen Microsoftmitarbeiter
            Dudenhofen / Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATANITA HAUCK 21.11.2020, 10:00 Uhr Am Samstag gegen 10:00 Uhr wurde ein 80-jähriger Dudenhofer durch einen angeblichen Mitarbeiter der Firma Microsoft angerufen. Dieser teilte am Telefon mit, dass der Computer des Angerufenen mit einem Virus befallen sei. Um den Virus beseitigen zu können, benötige der Anrufer dringend Zugriff ... Mehr lesen»

          • Viernheim – Neun Hochsitze beschädigt

          • Viernheim – Neun Hochsitze beschädigt
            INSERATANITA HAUCK Viernheim / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Insgesamt neun mutwillig zerstörte Hochsitze im Wald bei Viernheim wurden der Polizei gemeldet. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen und hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Taten dürften sich zwischen Donnerstag (19.11.) und Freitag (20.11.) ereignet haben. Die Hochsitze wurde angesägt, umgeschmissen und teilweise komplett zerstört. ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X