Mannheim – Buwe treffen auf die Schanzer aus Ingolstadt

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch trifft die Mannschaft von Cheftrainer Bernhard Trares auf den FC Ingolstadt. Anpfiff im Audi-Sportpark ist um 20:30 Uhr. Der Zweitligaabsteiger aus Bayern liegt Punktgleich mit dem SVW auf Rang sechs. Drei schwer erkämpfte Punkte standen am Ende auf der Habenseite bei den Blau-Schwarzen. „Das Wichtigste sind erstmal die drei Punkte“, bewertet Außenverteidiger Marcel Hofrath den 3:2-Heimsige gegen die SG Sonnenhof Großaspach und fügt hinzu: „Ich finde, dass wir eine super erste Halbzeit gespielt haben und verdient mit 2:0 in die Pause gegangen sind. Nach der Halbzeit war uns klar, dass Großaspach alles nach vorne werfen wird, um den Anschlusstreffer zu erzielen, was ihnen auch gelungen ist. Wieso wir dann so nervös wurden und dem Gegner eigentlich in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit so Chancen ermöglicht haben ist für mich ein Rätsel.“ Hofrath erzielte mit dem schwächeren rechten Fuß den Siegtreffer selbst. „Der Treffer hat für Luft gesorgt und danach haben wir ein wenig für Entlastung sorgen können und den Rest auch gut verteidigt.“

        Mit dem FC Ingolstadt treffen die Buwe auf die zweitbeste Defensive der 3. Liga. Nur Rostock (35 Gegentore) hat weniger Gegentore kassiert als die Ingolstädter (38 Gegentreffer). Einen großen Anteil daran hat Keeper Fabian Buntic, der in dieser Saison noch keine Spielminute verpasst hat und auch im Hinspiel beim 0:0 nicht zu überwinden war. Der Torhüter hat in der laufenden Saison elf Partien mit einer weißen Weste beendet und hat in den letzten vier Spielen kein Gegentor zugelassen. In der Offensive stechen die beiden Stürmer Dennis Eckert Ayensa und Stefan Kutschke heraus, die zusammen 23 der 55 Saisontore erzielten, vier der acht Treffer seit dem Re-Start gehen auf das Konto des Duos. Die Mannschaft von Tomas Oral ist seit sechs Partien ohne Niederlage und konnte seit dem Re-Start zwölf Punkte einfahren. „Ich erwarte gegen Ingolstadt eine Partie auf Augenhöhe, ähnlich wie in Unterhaching. Es wird ein enges Spiel. Wir werden wieder alles geben und alles reinwerfen um auswärts zu punkten“, so der 27-Jährige.
        Gianluca Korte wird dem SVW in Ingolstadt fehlen. Der beste Torschütze der Blau-Schwarzen hat sich gegen Großaspach die fünfte Gelbe Karte geholt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X