Mannheim – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in Mannheim erhöht sich auf 502-Geänderte Zulassungsbedingungen bei den Freibädern- m:con entwickelt Hygienekonzept für Veranstaltungen

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar

        1. Aktuelle Fallzahlen
        2. Geänderte Zulassungsbedingungen bei den Freibädern
        3. m:con entwickelt Hygienekonzept für Veranstaltungen

        1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle in Mannheim erhöht sich auf 502

        Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 22.06.2020, 16 Uhr, zwei weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Damit erhöht sich die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim auf insgesamt 502.

        Das Gesundheitsamt ermittelt grundsätzlich die weiteren Kontaktpersonen aller nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen, nimmt Kontakt mit diesen auf und begleitet diese während der häuslichen Quarantäne. Diese werden auch ohne Symptome auf das Virus getestet. Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen.

        Die weit überwiegende Zahl aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben.

        Bislang sind in Mannheim 476 Personen genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim noch 13 akute Fälle.

        2. Geänderte Zulassungsbedingungen bei den Freibädern

        Die Stadt Mannheim hat alle ihre Freibäder seit 16. Juni wieder geöffnet.
        Aufgrund der konkreten Erfahrungen mit dem Nutzerverhalten wurden die Zeitfenster für verschiedene Besuchergruppen geändert. Es gelten bereits ab morgen Dienstag, den 23. Juni 2020, folgende Öffnungszeiten für die Mannheimer Freibäder, die teilweise bisherige Einschränkungen aufheben. Eine tabellarische Übersicht finden Sie auf www.mannheim.de

        Die Eintrittsregelungen sehen vor, dass der Zugang zur Seniorenzeit (Menschen ab 60 Jahre) mittels Dauerkarte oder zum vergünstigten Einzeleintritt für 2 Euro erfolgt.

        Zu allen anderen Schwimmzeiten kann der Zugang mit der Dauerkarte, dem Familienpass (Freibad- wie auch Hallenbadgutscheine) oder der Einzeleintritt Erwachsener für 3 Euro beziehungsweise Begünstigter für 2 Euro erfolgen.
        Einzige Ausnahme von diesen Regelungen stellt das Herzogenriedbad dar: Sonntags ist auch hier weiterhin nur der Einlass mit dem Familienpass möglich.

        Alle weiteren Hinweise finden Sie auf www.schwimmen-mannheim.de. Wir empfehlen einen Besuch der Seite bevor Sie zum Bad gehen, da dort die aktuellen Besucherzahlen aller Bäder ersichtlich sind.

        3. m:con entwickelt Hygienekonzept für Veranstaltungen

        Um die m:con – mannheim:congress GmbH und das Congress Center Rosengarten war es zu dieser Jahreszeit ungewöhnlich ruhig. Zwischenzeitlich darf der Rosengarten seinen Betrieb wieder aufnehmen und das Team der m:con sieht sich gut vorbereitet.

        Das Team der m:con hat die Zeit, die ihr durch die Schließung des Congress Centers Rosengarten und die veranstaltungsfreie Zeit zur Verfügung stand, genutzt, um sich vorzubereiten. Gemeinsam mit einem externen Beraterteam wurde an der Erstellung eines Hygienekonzepts für verschiedenste Veranstaltungsformate gearbeitet, um sicherzustellen, dass Veranstaltungen unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen umgesetzt werden können.

        Zusätzlich wurden im Mozart- und Musensaal des Rosengartens ein Strömungstest durchgeführt, bei dem gezielt Nebel freigesetzt wird, um die Belüftungssituation und die Verteilung der Aerosole in den Sälen sichtbar zu machen. Der Test zeigte, dass die Luft geradewegs nach oben abgesaugt wird. Außerdem wurde die Lüftung des Hauses so eingestellt, dass die Säle mit 100 % Frischluft versorgt werden.

        Das Studio auf der Ebene 2 des Rosengartens wurde eingerichtet, um schnell und unkompliziert Streamings für jegliche Konferenzformate umzusetzen.

        Die m:con sieht sich gut gerüstet, was die Umsetzung hybrider oder rein digitaler Veranstaltungen und Großkongresse im Herbst angeht. Mit vielen medizinischen Fachgesellschaften wurden Lösungen erarbeitet, um ursprünglich im Frühjahr oder Herbst geplante Kongresse nun rein virtuell umzusetzen. Aber auch das reguläre Veranstaltungsgeschäft mit Präsenzverbundenheit kehrt nun Stück für Stück zurück.
        In der Zwischenzeit setzte die m:con außerdem ihre Expertise bei der Umsetzung virtueller Hauptversammlungen ein.

        Auch in Sachen Konzert-Streaming konnten bereits Erfolge verzeichnet werden. Die Jazz-Konzerte aus dem hauseigenen Jazzclub Ella & Louis, der seit Juni wieder geöffnet ist, wurden im April und Mai freitags und montags als Ein- und Ausklang des Wochenendes ins Netz gestreamt und stießen auf positive Resonanz bei den Zuschauern.

        Alle Informationen rund um das Hygienekonzept und die Umsetzung digitaler und hybrider Veranstaltungen finden Sie hier: https://www.mcon-mannheim.de/hygienekonzept-und-virtuelle-eventformate.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X