Mannheim – 56-jähriger Mann nach einer Serie von Taschendiebstählen in Untersuchungshaft

        Mannheim/ Metropolregion Rhein-Neckar.
        Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 56-jährigen Mann aus Rumänien erlassen. Er steht im dringenden Verdacht, mehrere Taschendiebstähle begangen zu haben.
        Seit Februar 2020 soll der Beschuldigte in mindestens drei Fällen die Geldbörsen von Rentnern im Alter von 71 bis 73 Jahren entwendet haben. Die Taten ereigneten sich in der Mannheimer Innenstadt sowohl in Einkaufsmärkten als auch auf einem öffentlichen Platz. In mindestens zwei Fällen verwendete der Beschuldigte die durch die Taschendiebstähle erlangten EC-Karten der Geschädigten und hob hiermit an Geldautomaten Beträge von bis zu 900 Euro ab. Insgesamt erbeutete er zusammen mit den in den Geldbörsen befindlichen Geldbeträgen rund 1.600 Euro.
        Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Mannheim erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Am Samstag, 20.06.2020 wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
        Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Arbeitsbereichs Unbare Zahlungsmittel des Polizeipräsidiums Mannheim dauern an.
        Quelle StA Mannheim

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X