Frankenthal – Beim Start der Frühkartoffel-Ernte-Weltmeisterinnen im Kunstradfahren, Lena und Lisa Bringsken, als neues “Markenbotschafter-Duo”


        Frankenthal / Neustadt / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Im Südwesten läuft jetzt offiziell die Ernte der ersten Frühkartoffeln aus deutschem Anbau an: Zur Freude der Genießer sind „Pfälzer Grumbeere“ in Kürze bundesweit im Supermarkt erhältlich

        Beim offiziellen Start der Frühkartoffel-Ernte gelingt der Kürlauf auf dem Acker: Die amtierenden Weltmeisterinnen im Kunstradfahren, Lena und Lisa Bringsken, roden als neues „Markenbotschafter-Duo“ den ersten Doppelzentner der Saison!

        Zum Start der Frühkartoffelernte im Südwesten glänzen heute Lena und Lisa Bringsken mit einer ungewöhnlichen Kür: Die beiden Doppel-Weltmeisterinnen im Kunstradfahren und neuen Markenbotschafterinnen für „Pfälzer Grumbeere 2020/21“ tauschen ihre Räder gegen eine ungleich größere Rodemaschine ein. Beim anschließenden Einfahren des ersten Doppelzentners „Pfälzer Frühkartoffeln“ machen beide auf dem Acker der Familie Best in Frankenthal eine hervorragende Figur!
        Nach dem (zu)packenden Start sind „Pfälzer Grumbeere“ in Kürze im Supermarkt erhältlich
        Dank des zupackenden Erntestarts der beiden amtierenden Welt- und Europameisterinnen sind „Pfälzer Grumbeere“ – als die traditionell ersten Frühkartoffeln aus deutschem Anbau – in Kürze wieder deutschlandweit in den Supermärkten erhältlich. Lena Bringsken: „Da der RC Vorwärts 1901 Böhl-Iggelheim e.V. mitten im Anbaugebiet liegt, sind uns ,Pfälzer Grumbeere‘ natürlich nicht allein als Energiespender nach einem Trainingslager ein Begriff!“ Ihre Schwester Lisa ergänzt: „Grumbeere sind Kult. Unsere Oma macht sie superlecker als Geschwenkte. Bei diesem Familienrezept werden mehligkochende Salzkartoffeln einfach in Knoblauchbutter mit Salz und Pfeffer leicht in der Pfanne geschwenkt und angebraten!“
        Ernteausblick: Die Erzeuger im Südwesten erwarten mehr als 100.000 Tonnen Top-Qualität
        Hartmut Magin, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ sagt: „Damit wir den Handel und die Verbraucher als Erste mit Frische und Top-Qualität beliefern können, ackern unsere 283 Kartoffelproduzenten im Südwesten wortwörtlich hart!“ Fans und Liebhaber der „Pfälzer Grumbeere“ dürfen sich freuen. Bis zum offiziellen Abschluss der Frühkartoffelsaison am 10. August werden schätzungsweise rund 100.000 Tonnen Frühkartoffeln geerntet. Dank der zentralen Lage der Pfalz und einer hervorragenden Teamleistung der Abpackbetriebe vor Ort landen die Frische-Botschafter ackerfrisch und ohne Umwege auf dem Tisch der bundesweiten Genießer!
        Weitere Informationen:
        Der Geschmack und die zarte Schale machen Pfälzer Frühkartoffeln zu etwas Besonderem. Aufgrund des besonders milden Klimas und der Möglichkeit zur Beregnung zählt die Pfalz traditionell zu den frühesten Lieferanten in Deutschland. Im größten geschlossenen Frühkartoffelanbaugebiet Deutschlands werden in dieser Saison auf rund 4.000 Hektar Frühkartoffeln angebaut und geerntet. Die Reifezeit der frühen ersten Annabelle, Berber, Colomba oder Sunita liegt bei rund 80 bis 90 Tagen, was der Pfalz einen Spitzenplatz im Vergleich der deutschen Anbauregionen sichert. Die ersten Pflanzkartoffeln wurden bereits Ende Januar unter Folie oder Vlies ausgebracht. Dies sichert den Erzeugern von „Pfälzer Grumbeere“ einen Erntevorsprung von bis zu drei Wochen gegenüber anderen Regionen in Deutschland! Auf dem Erntehöhepunkt Anfang Juli liegen die Absatzmengen bei bis zu 3.000 Tonnen täglich. Dies entspricht rund 120 LKW, die über den Lebensmittelhandel und die Großmärkte bundesweit den Weg zum Verbraucher antreten.
        Die offizielle Amtszeit des „Markenbotschafters für Pfälzer Grumbeere“ beträgt ein Jahr. Ausgezeichnet werden Persönlichkeiten, die sich persönlich, authentisch und mit viel Engagement für die Region und ihre Menschen verdient gemacht haben. Der erste „Markenbotschafter“ war der Sternekoch Karl-Emil Kuntz. Er wurde anlässlich des 20-jährigen Marken-Geburtstags der „Pfälzer Grumbeere“ im Jahr 2012/13 gekürt. 2013/14 folgte Horst Eckel, Fußballweltmeister von 1954. 2014/15 und 2015/16 begleiteten Miriam Welte, mehrfache Weltmeisterin, Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin im Bahnradfahren sowie der Comedian Christian alias „Chako“ Habekost die Rolle als Markenbotschafter. 2016/17 gab die FCK-Legende Hans-Peter Briegel, 2017/18 der Sterne- und Kanzlerkoch Manfred Schwarz das Startsignal für den Ernteauftakt. Weltschiedsrichter Dr. Markus Merk begleitete das Ehrenamt von 2018/19. Die Dressurreiterin Hanne Brenner war die Markenbotschafterin für die Amtszeit 2019/20.
        Bildunterschriften: Bei der Kartoffelernte der ersten „Pfälzer Grumbeere“ erwies sich dieses Duo als überaus sattelfest: Lena (ganz links) und Lisa Bringsken sind amtierende Welt- und Europameisterinnen im Kunstradfahren und neue Markenbotschafterinnen für „Pfälzer Grumbeere 2020/21“. (Bilder: EZG „Pfälzer Grumbeere“)

        Quelle Pfälzer Grumbeere

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X