Mannheim – Schwerpunktkontrollen der Verkehrspolizei

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Verkehrspolizeiinspektion Mannheim führte am Montag, in der Zeit zwischen 10 Uhr und 18 Uhr im Stadtgebiet Mannheim schwerpunktmäßige Kontrollen mit der Zielrichtung Fahrradfahrerverkehr, Verstöße gegen die Gurtanlegeplicht und Handyverbots sowie der Bekämpfung der Hauptunfallursache Drogen und Alkohol im Straßenverkehr. An vier Kontrollstellen am Wasserturm, an der Kurpfalzbrücke, am Neckarauer Übergang sowie in der Kunststraße wurden dabei insgesamt 177 Personen und 162 Fahrzeuge unter ganzheitlichen Gesichtspunkten kontrolliert.

        Nachfolgende Ergebnisse wurden dabei erzielt:

        – 1 x Drogenbesitz
        – 2 x Urkundenfälschung
        – 1 x Fahren ohne Fahrerlaubnis
        – 1 x Fahren unter Drogeneinfluss
        – Ein Auto musste wegen erheblicher technischer Mängel beanstandet
        und aus dem Verkehr gezogen werden
        – 120 Verkehrsverstöße durch Autofahrer begangen, die mit Buß- und
        Verwarnungsgeldern geahndet wurden
        – 36 Ordnungswidrigkeiten, die durch Fahrradfahrer begangen wurden

        Diese Schwerpunktmaßnahmen, die der Steigerung der Verkehrssicherheit dienen und sich in der Vergangenheit bewährt haben, werden regelmäßig fortgesetzt.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X