Heidelberg – Für einen guten Zweck – Fünf Pedelecs für fünf Träger der freien Wohlfahrtspflege

        Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montag, den 15. Juni 2020, haben Mitglieder der Geschäftsführung der Stadtwerke Heidelberg gemeinsam mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner fünf Pedelecs samt Anhänger an Vertreterinnen und Vertreter von Wohlfahrtsverbänden überreicht. Die Übergabe der von den Stadtwerken Heidelberg kostenfrei zur Verfügung gestellten Elektrofahrräder hat auf dem Kornmarkt in der Heidelberger Altstadt stattgefunden. Die Pedelecs werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AWO, Caritas, Diakonie, Deutsches Rotes Kreuz (DRK) und Paritätische Sozialdienste bei deren täglicher Arbeit unterstützen und diese erleichtern. Mit den Elektrofahrrädern samt Anhängern lassen sich Lasten innerhalb der Stadt einfach transportieren. Jede der fünf Einrichtungen erhielt ein Pedelec. Mit der Übergabe honorieren die Stadt und die Stadtwerke Heidelberg, dass die Einrichtungen seit vielen Jahrzehnten und in besonderem Maß seit Beginn der Corona-Krise verlässliche Partner in der Versorgung und Begleitung vieler, vor allem Hilfe benötigender Menschen sind. In vielfältiger Weise setzen sie sich kreativ, unkonventionell und zielführend in unterschiedlichsten Kontexten ein.

        Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner würdigte das Engagement der Einrichtungen: „Die Wohlfahrtsverbände sind ein Eckpfeiler unserer Gesellschaft – das zeigt sich in der Corona-Pandemie mehr denn je. Sie sind täglich für ihre Mitmenschen da und finden schnelle Lösungen für Probleme des Alltags. Sie pflegen hilfsbedürftige Menschen und fahren sie in Kliniken und Arztpraxen. Sie kaufen für Seniorinnen und Senioren ein und sorgen sich um Obdachlose, Menschen mit Behinderungen und Flüchtende. Sie entwickeln passgenaue Angebote für Kinder und Jugendliche. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – darunter auch viele Ehrenamtliche – brauchen dafür flexible und praktische Fortbewegungsmittel. Genau das bieten die Pedelecs mit Anhänger.“Prof. Dr. Rudolf Irmscher, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg, fügte hinzu: „Die Corona-Krise hat noch einmal verdeutlicht, wie enorm wichtig die Arbeit und das Engagement sozialer Einrichtungen sind. Das unterstützen wir gerne.“ Michael Teigeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Energie und zuständig für die Weiterentwicklung der Elektromobilität bei dem Energieversorger, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, mit unseren Pedelecs einen Beitrag für die hervorragende Arbeit der Verbände zu leisten und für zusätzlichen Rückenwind für die Einrichtungen zu sorgen. Mit Ökostrom aufgeladen, sind die Fahrer nicht nur schnell, sondern zugleich besonders klimaschonend unterwegs.“

        Bei der Übergabe auf dem Kornmarkt. V.li. mit Pedelecs: Stefanie Burke-Hähner (AWO), Martin Heß (Diakonie), Dr. Susanne Re (Caritas), Jürgen Wiesbeck (DRK), Rosanna Lux (Paritätischer Kreisverband) mit Matthias Bäcker (VBI) sowie (v.li., hintere Reihe) von den Stadtwerken Heidelberg Prof. Dr. Rudolf Irmscher, Michael Jäger, Peter Erb, Falk Günther, Michael Teigeler und (vorne re.) Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

        Foto: Tobias Dittmer

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X