Germersheim – Eine verletzte Person und 50.000 EUR Sachschaden – Polizei sucht flüchtige Autodiebe

        Germersheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        (ots)

        Eine leichtverletzte Person und zirka 50.000 EUR Sachschaden sind die Folgen von zwei Verkehrsunfällen am Donnerstagmorgen gegen 5.35 Uhr, welche sich fast zeitgleich im Stadtgebiet ereigneten. Zunächst wurden zwei Autos vermutlich mit Originalschlüssel von dem Gelände einer Autovermietung beziehungsweise eines Autohandels im Bereich der Josef-Probst-Straße gestohlen, so dass die Polizei Germersheim aktuell zwei Tatverdächtige sucht. Mit dem gestohlenen BMW (318), an welchem keine Kennzeichen angebracht waren, wurde ein Verkehrsunfall im Bereich der Ludwig-Erhard-Straße verursacht. Der Verursacher verlor in Folge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem geparkten Auto, einer Straßenlaterne sowie einem Zaun. Im Anschluss flüchtete der Autodieb fußläufig von der Unfallörtlichkeit, welcher wie folgt beschrieben wird: – männlich, zirka 25 bis 30 Jahre alt, schlank, 180 cm groß, trug blaue Jeans sowie eine schwarze Jacke. Der BMW war nicht mehr fahrbereit.

        Bei dem zweiten Verkehrsunfall im Bereich Theodor-Heuss-Straße/Goerdeler Straße war ebenfalls die überhöhte Geschwindigkeit unfallursächlich. Der ebenfalls unbekannte zweite Autodieb, welcher mit einem grauen Ford KA unterwegs war, kollidierte mit einer 47 – jährigen Autofahrerin. Die Fahrerin wurde in Folge des Zusammenstoßes verletzt und wurde mit leichten Verletzungen von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des gestohlenen Ford KA beschädigte noch zwei weitere geparkte Autos und kam im Bereich Am Sporplatz zum Stehen, da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Zu diesem flüchtigen Tatverdächtigen liegt aktuell keine Personenbeschreibung vor.

        Die Polizeiinspektion Germersheim hat die Ermittlungen unter anderem wegen Kraftfahrzeugdiebstahl, Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort sowie Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

        Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich telefonisch unter 07274/9580 oder per Mail an pigermersheim@polizei.rlp.de zu wenden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X