Ladenburg – Gestaltungspreis: Frist verlängert

        Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie wird die Anmeldefrist für den Gestaltungspreis der Stadt Ladenburg und des Heimatbundes Ladenburg e.V. vom 30. Juni 2020 auf den 11. September 2020 verlängert. Der Gestaltungspreis wird dieses Jahr erstmalig verliehen. Nähere Informationen zum Gestaltungspreis und die Bewerbungsunterlagen können online unter www.gestaltungspreis-ladenburg.de abgerufen werden. Aufgerufen sind insbesondere private Eigentümer, aber auch der Allgemeinheit dienende Institutionen, die ihren Altbau in den vergangenen fünf Jahren saniert und erhalten haben bzw. die einen entsprechenden Neubau im Geltungsbereich errichtet haben.

        Der Gestaltungspreis wird alle drei Jahre ausgeschrieben. Der Preisinhalt umfasst eine Urkunde, ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro und eine Plakette. Es werden maximal drei Objekte prämiert. Über die Auswahl der Objekte entscheidet eine Jury, die aus folgenden Personen besteht: Stefan Schmutz (Vorsitzender der Jury und Bürgermeister der Stadt Ladenburg), Carola Schuhmann (Vorsitzende der Jury und Vorsitzende des Heimatbundes Ladenburg e.V.), Götz Speyerer (Stadt Ladenburg, Abteilung Denkmalschutz), Dr. Claudia Baer-Schneider (Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart), Egon Lackner (Architekt und Stadtbildpfleger), Jürgen Borkowski (Architekt) und Bert Burger (Architekt).

        Der Preis soll das überdurchschnittliche Engagement von Privatpersonen und der Allgemeinheit dienenden Institutionen würdigen, welches diese durch ihr Verständnis für die Baukultur erbracht haben. Mit der Auslobung des Preises soll auch in der Öffentlichkeit das Interesse an der Thematik geweckt und für das Verständnis geworben werden. Die Stadt Ladenburg blickt auf eine über 2000-jährige Geschichte zurück. Diese spiegelt sich nicht nur in einzelnen baugeschichtlich herausragenden Gebäuden, sondern auch im Ensemble seiner historischen Bauten und Fachwerkhäuser wider. Dieses Erbe zu schützen und für die Zukunft zu bewahren kann nur in einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Stadt und Bürgerschaft gelingen, die mit der Stiftung dieses Preises honoriert werden soll.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X