Heidelberg – Spielplätze: Corona-Regeln werden gut eingehalten Wasserspielplatz vorübergehend ohne Wasser


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Öffnung der Spielplätze und die damit einhergehenden Regeln nach der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg werden in Heidelberg gut angenommen und weitgehend befolgt. Das Landschafts- und Forstamt der Stadt beobachtet seit Öffnung der Spielplätze stichprobenartig deren Nutzung. An jedem Spielplatz gibt es Schilder mit den geltenden Regeln (Abstände einhalten, kein gemeinsames Essen und Trinken, Kinder nur in Begleitung Erwachsener) und der Angabe, wie viele Kinder auf diesem Spielplatz maximal gleichzeitig spielen können. Verstöße gegen die Corona-Abstandsregeln waren auf den meisten Spielplätzen nicht zu beobachten und bei den wenigen festgestellten Verstößen genügte ein kurzer Hinweis an die Nutzer.

        Einzige Ausnahme ist der Wasserspielplatz auf dem Neckarvorland. Hier hat die Erfahrung der vergangenen Wochen gezeigt, dass gerade bei warmer, sonniger Witterung im Eifer des Spiels die Abstandsregeln nicht eingehalten werden. Um die Infektionsgefahr zu minimieren, wird daher ab Donnerstag, 28. Mai, vorerst das Wasser auf dem Spielplatz abgestellt. Der Spielplatz an sich bleibt aber zugänglich. Da alle übrigen Spielangebote auf dem Neckarvorland ebenfalls weiterhin zur Verfügung stehen, ist ein attraktiver Aufenthalt an Heidelbergs schönster Wiese auch weiterhin möglich.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Partyservice Weber


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X