Heidelberg – Mit “Corona” angesprochen und ins Gesicht gespuckt – Zeugen gesucht

        Heidelberg/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Polizeirevier Heidelberg-Mitte sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Mittwochmorgen, kurz vor 9 Uhr, in der Vangerowstraße ereignete. Ein 26-Jähriger ging zu Fuß vom Hauptbahnhof zur Vangerowstraße, als ihm in Höhe eines Hotels ein männlicher Radfahrer entgegenkam. Der Unbekannte rollte dabei langsam auf den jungen Mann zu und sagte “Corona”. Der 26-Jährige reagierte nicht auf die Ansprache des Mannes und ging weiter. Gleich darauf sagte der Unbekannte nochmals “Ich, Corona”, spuckte dem Fußgänger ins Gesicht und fuhr dann in Richtung Stadtmitte davon. Der 26-Jährige zeigte den Vorfall kurz darauf bei der Polizei an.

        Der Radfahrer kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, dunkelhäutig, 1,75 m bis 1,80 m groß, zwischen 30 und 40 Jahren alt, kurze schwarze Haare, Vollbart, weiße Jogginghose, schwarzer Kapuzenpullover, fuhr ein altes weinrotes Damenrad in schlechtem Zustand.

        Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter 0621 174-1700 an die Ermittler zu wenden. Der 26-Jährige begab sich in ärztliche Behandlung. Ein Ergebnis steht bislang aus.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X