Ladenburg – Eingeschränkter Regelbetrieb der Kinderbetreuung startet am 2. Juni

        Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Land Baden-Württemberg hat mit seiner neuesten Fortschreibung der Corona-Verordnung vom 16. Mai 2020 die Erweiterung der Betreuungsplätze im Bereich der Kleinkindbetreuung auf maximal 50 Prozent der zugelassenen Plätze ermöglicht. Die Stadt Ladenburg und die freien Träger haben sich nun auf einen gemeinsamen Zeitplan und ein abgestimmtes Vorgehen verständigt. Demnach sollen ab dem 2. Juni 2020 alle Einrichtungen auch Betreuungsplätze für Kinder anbieten, die bislang keinen Anspruch auf eine Notbetreuung hatten. Aufgrund der geringen Zahl verfügbarer Plätze bittet die Stadt Ladenburg jedoch vor einer Antragsstellung zu prüfen, ob nicht eine alternative Betreuungsmöglichkeit besteht. „Die Öffnung der Tageseinrichtungen ist ein weiterer wichtiger Schritt, Familien zu entlasten. Gleichwohl sind wir uns bewusst, dass nicht alle Anfragen positiv bedient werden können. Die Einschränkung der Aufnahmekapazität auf maximal 50 Prozent der Gruppengröße bedeutet, dass mindestens 50 Prozent der Kinder weiterhin nicht betreut werden können. Ich kann daher nur um Verständnis werben und unterstreichen, dass wir uns der schwierigen Lage vieler Familie sehr bewusst sind“, so Bürgermeister Stefan Schmutz.

        Bei der Vergabe der Plätze gibt es auch zukünftig einen Vorrang für Kinder, die bislang einen Platz der erweiterten Notbetreuung in Anspruch genommen haben. Aus pädagogischen Gründen haben sich die Träger der Tageseinrichtungen darüber hinausgehend verständigt, verfügbare freie Plätze vorrangig an Vorschulkinder, insbesondere mit einem erhöhten Förderbedarf, und an Kinder ohne Kontaktzeit in der deutschen Sprache zu vergeben. Der Antrag auf einen Platz im eingeschränkten Regelbetrieb ist ab Montag, den 26. Mai 2020, über die Webseite der Stadt Landeburg abrufbar. Dieser ist auszufüllen, zu unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen zu versehen und kann im Kinder- und Jugendbüro, im Rathaus, Hauptstraße 7, abgegeben werden. Alternativ kann dieser auch direkt an die zuständige Stelle per E-Mail gesendet werden: kinderundjugendbuero@ladenburg.de. Antragsteller erhalten nach Prüfung der Unterlagen umgehend Bescheid, ob für ihr Kind ein Platz zur Verfügung steht.

        Neben den Kindertageseinrichtungen ist seit dem 18. Mai eine uneingeschränkte Aufnahme auch wieder im Bereich der Kindertagespflege möglich. Eltern sind gehalten direkt den Kontakt zu ihrer Tagespflege zu suchen. Die Einrichtungen Kinder-Laden-Burg e.V. und PFiFFikus werden voraussichtlich nach den Pfingstferien schrittweise wieder öffnen. Die Krippengruppen der AWO-Kindervilla sind bereits alle belegt. Zur Entlastung der Familien hat sich die überwiegende Zahl der Träger der Kindergärten darauf verständigt, die Schließzeiten in den Sommerferien auf zwei Wochen zu verkürzen. Diese Vereinbarung gilt bislang für die Einrichtungen der Caritas, der evangelischen Kirche sowie der Stadt Ladenburg. Weitere Träger prüfen diese Möglichkeit.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Mannheim – 37-jähriger randaliert in Bank – üble Beleidigungen und Bedrohung – Verdacht auf Drogenbeeinflussung

          • Mannheim – 37-jähriger randaliert in Bank – üble Beleidigungen und Bedrohung – Verdacht auf Drogenbeeinflussung
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch gegen 14.40 Uhr randalierte ein offensichtlich unter Drogeneinwirkung sehender 37-jähriger Mann aus Ludwigshafen in einer Bank im Quadrat D 1. Nachdem der 37-Jährige zwei Securitymitarbeiter mehrfach beleidigt hatte und in der Bank herumschrie, wurde die Polizei verständigt. Auch gegenüber den Beamten verhielt sich der Mann äußerst renitent und stieß üble Beleidigungen ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Unvorsichtig den Fahrstreifen gewechselt – zwei Leichtverletzte – 20.000 Euro Sachschaden

          • Mannheim – Unvorsichtig den Fahrstreifen gewechselt – zwei Leichtverletzte – 20.000 Euro Sachschaden
            Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Zwei Leichtverletzte und ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Mittwoch um 14.30 Uhr an der Kreuzung Casterfeldstraße/Helmerstraße. Ein 70-jähriger BMW-Fahrer aus Bensheim war auf der Linksabbiegespur stadtauswärts unterwegs und wechselte auf den mittleren Geradeausfahrstreifen. Dies hatte zur Folge, dass er mit dem Skoda eines 51-jährigen Fahrers aus ... Mehr lesen»

          • Hockenheim – BAB 6 – Betrunkener Lkw-Fahrer gestoppt

          • Hockenheim – BAB 6 – Betrunkener Lkw-Fahrer gestoppt
            Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Ein Schlangenlinien fahrender Lkw erregte am Mittwochnachmittag die Aufmerksamkeit der Autobahnpolizei auf der A 6. Der 54-jährige Lenker des Sattelzugs fuhr zunächst beim Autobahndreieck Hockenheim auf die BAB 61 ab, wobei die Beamten bereits erste Auffälligkeiten im Fahrstil des Mannes feststellten. Bei einer kurz darauffolgenden Verkehrskontrolle auf einem Parkplatz bestätigte sich der Verdacht: ... Mehr lesen»

          • Heidelberg/Mannheim – Sind Sie Unternehmer?

          • Heidelberg/Mannheim – Sind Sie Unternehmer?
            Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Dann sollten Sie Ihre Mitarbeiter unbedingt über die Betrugsmasche CEO-Fraud aufklären. Bei dieser Masche melden sich Kriminelle per Telefon oder E-Mail bei Unternehmens-Mitarbeitern, um diese unter Angabe falscher Tatsachen dazu zu bringen, größere Geldbeträge auf Konten im Ausland zu überweisen. Die Täter geben sich am Telefon bzw. per Mail als Führungskraft aus, beispielsweise ... Mehr lesen»

          • Speyer – Neustart für Medicus-Ausstellung – Wiedereröffnung des Historischen Museums der Pfalz am 5. September

          • Speyer – Neustart für Medicus-Ausstellung – Wiedereröffnung des Historischen Museums der Pfalz am 5. September
            Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.optikadam.de Die erfolgreiche kulturgeschichtliche Ausstellung „Medicus. Die Macht des Wissens“, die das Historische Museum der Pfalz in Speyer von Mitte Dezember 2019 bis zu ihrem jähen, Corona-bedingten Ende am 13. März präsentierte, wird vom 5. September 2020 bis 13. Juni 2021 unter Berücksichtigung der nötigen Sicherheitsvorkehrungen erneut gezeigt. Der Termin zur ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X