Frankenthal – Bundestagsabgeordneter Torbjörn Kartes bringt konkrete Verbesserungen für Schüler/innen ohne Schulabschluss in Gesetzgebungsverfahren ein – Rede im Bundestag

        Rhein-Pfalz-Kreis / Frankenthal / Ludwigshafen – Torbjörn Kartes MdB hat als zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ganz erheblich an der konkreten Ausgestaltung bei der “Änderung der Sozialgesetzbücher” dieses Gesetzgebungsverfahrens mitgewirkt.

        Hierbei konnte der Bundestagsabgeordnete insbesondere von seinen Erfahrungen vor Ort im Wahlkreis Frankenthal / Rhein-Pfalz-Kreis und Ludwigshafen, profitieren. Nach informativen Gesprächen mit der BA in Ludwigshafen, bei denen es u. a. um die Problematik von Schülern/innen ohne Schulabschluss ging, ist es nun vorgesehen, dass das Land Daten von Schulabgängern – insbesondere denen ohne Schulabschluss – an die zuständige Bundesagentur für Arbeit übermitteln darf. Diese kann dann auf die jungen Menschen zugehen und helfen Brücken in die Arbeitswelt zu bauen. Bisher war dies aus Datenschutzgründen nicht zulässig. Torbjörn Kartes wurde speziell bei seinem regelmäßigen Austausch mit der BA in Ludwigshafen auf diese zu verbessernde Situation hingewiesen. Dies ist umso wichtiger, da wir in Ludwigshafen eine vergleichsweise hohe Quote (die höchsten Werte in RLP) von jungen Menschen haben, die ohne Schulabschluss die Schule verlassen.
        Entsprechend hoch ist in der Folge in Ludwigshafen auch die Anzahl an Empfängern von Hartz 4 (U25, also unter 25 Jahre alt).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X