Ludwigshafen -Technische Werke Ludwigshafen (TWL) wurden Ziel eines Hackerangriffs


        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Die Technischen Werke Ludwigshafen wurden Ziel eines Hackerangriffs. Gegenmaßnahmen wurden umgehend
        eingeleitet. Die Versorgungssicherheit der Bürger der Stadt Ludwigshafen und der Kunden des Unternehmens ist nicht
        gefährdet. Den Hackern ist es jedoch gelungen, Kundendaten abzuziehen.
        Energieversorger geraten in den letzten Jahren zunehmend in das Visier professioneller Hackergruppen. TWL ist sich dieser Gefahr bewusst und hat in der Vergangenheit massive Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Trotzdem ist es einer noch unbekannten Hackergruppe gelungen, in das Netz des Energieversorgers Technische Werke Ludwighafen AG, TWL,
        einzudringen. Das Unternehmen hat sofort die zuständigen Ermittlungsbehörden informiert sowie ein Cyber Security
        Unternehmen eingeschaltet. Die Ermittlungen laufen.
        Unmittelbar nach Bemerken des Angriffs wurden von TWL Gegenmaßnahmen eingeleitet. Unter anderem wurden Server, auf
        denen verdächtige Aktivitäten verzeichnet wurden, umgehend abgeschaltet. Die Versorgungssicherheit der Ludwigshafener
        Bürger und der Kunden des Unternehmens war und ist sichergestellt.
        Aufgrund der unmittelbar eingeleiteten Gegenmaßnahmen konnte der Diebstahl von Daten unterbrochen, aber nicht vollständig verhindert werden. Den Hackern ist es gelungen, unter anderem Kundendaten wie Namen, Adressen und Kontodaten sowie Geschäftsdaten zu erbeuten.
        „Insbesondere der Schutz unserer Kundendaten war und ist uns sehr wichtig. Wir bedauern ausdrücklich, dass wir diesen
        Diebstahl trotz aller getroffenen Sicherheitsvorkehrungen und sofortiger Gegenmaßnahmen nicht vollständig verhindern
        konnten,“ so die TWL-Vorstände Dieter Feid und Thomas Mösl.
        Alle Betroffenen werden in Abstimmung mit den Ermittlungsbehörden über den Vorfall direkt und individuell
        informiert.
        Das Unternehmen bittet aus diesem Grund seine Kunden, ihre Konten regelmäßig zu prüfen und bei ungewöhnlichen
        Kontobewegungen Kontakt mit ihrer Bank aufzunehmen.Passwörter, die in der Kommunikation mit TWL,
        beispielsweise beim Zugang zum Kundenportal, verwendet werden, sollten geändert werden.
        Ebenso bittet TWL um Verständnis dafür, dass aufgrund der laufenden Ermittlungen der zuständigen Behörden bis auf
        Weiteres keine weiteren Angaben zum Verlauf und Umfang des Hackerangriffs gemacht werden können.
        Über TWL
        TWL, entstanden aus den Stadtwerken Ludwigshafen, beschäftigt 661 Mitarbeiter
        (Stand: 31.12.2018) und erwirtschaftete im Jahr 2018 einen Umsatz von 412,5
        Millionen Euro. Das in der Region verwurzelte kommunale Versorgungsunternehmen
        beliefert seit über 100 Jahren die Stadt Ludwigshafen mit Strom, Gas, Wasser und
        Fernwärme. Alleinaktionärin von TWL ist die Stadt Ludwigshafen,
        Aufsichtsratsvorsitzende ist Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. Mehr Informationen
        gibt es unter www.twl.de
        Quelle Publik. Agentur für Kommunikation GmbH

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X