Ladenburg – Große Resonanz – Ladenburg hält zusammen

        Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Anfang April hatte Bürgermeister Stefan Schmutz um Unterstützung beim Nähen von Nasen-Mund-Behelfs-Masken gebeten. Diesem Aufruf sind mittlerweile rund 40 Näherinnen und Näher gefolgt, die bereits 1.000 Masken genäht haben. Bürgermeister Stefan Schmutz dankt alle Engagierten für ihren ehrenamtlichen Einsatz: „Mit dem Nähen der Masken wird ein kleiner aber wichtiger Beitrag geleistet, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen und die Bereiche der kritischen Infrastruktur weiter am Laufen zu halten. Ich möchte mich bei allen Mitwirkenden für ihre Zeit, Kreativität und Solidarität herzlich bedanken. Es ist großartig, erleben zu dürfen, dass Ladenburg zusammenhält und selbst ehemalige Einwohnerinnen und Einwohner sich an der Aktion beteiligten.“ Dank gilt auch der Stoff & Liebe GmbH, die der Stadt Ladenburg den Stoff zum Nähen der Masken zum Einkaufspreis zur Verfügung gestellt und trotz Lieferengpässe für reichlich Nachschub gesorgt hat.

        Auch dem Aufruf der Stadt Ladenburg medizinisches Schutzmaterial für die kritische Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, sind sowohl Privatpersonen wie auch Unternehmen gefolgt. So haben die Betreiber des Gasthauses zum Römerstadion 800 medizinische Einwegmasken gespendet, von Pro-Reise-Mobil SERVICE kamen 600 und von Behr Angelsport GmbH 500 dieser in vielen Bereichen dringend benötigten Masken. Hänssler Kunststoff- und Dichtungstechnik GmbH konnte 30 Schutzvisiere zur Verfügung stellen, die sie mithilfe eines 3D-Druckers herstellen, weitere wurden in Aussicht gestellt. Einen Teil dieser Spenden hat Bürgermeister Schmutz bereits persönlich an die Kirchliche Sozialstation Unterer Neckar e.V., dem Seniorenheim Rosengarten und der Altenpflegeeinrichtung Haus am Waldpark übergeben, die sich sichtlich erfreut zeigten. Weitere Behelfsmasken wurden an den Arbeitskreis Flüchtlinge und Hilfebedürftige sowie Kindergärten und Schulen vermittelt. Die aktuell hohe Nachfrage an medizinischem Schutzmaterial macht es den Betreibern der Einrichtungen zum Teil sehr schwer an Nachschub in geeigneten Mengen zu kommen. Da kommen Spenden gerade recht.

        Die Stadt Ladenburg leitet daher auch in den kommenden Wochen Spenden weiter. Besonders gefragt sind neben Masken insbesondere Schutzkleidung und Desinfektionsmittel. Interessierte wenden sich bitte direkt an Bürgermeister Stefan Schmutz (Telefon: 06203 70-101 Mail: buergermeister@ladenburg.de).

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X