Heidelberg – 8. Heidelberg Laureate Forum auf 2021 verschoben! Digitale Angebote verbinden Forschende in diesem Jahr


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Nach reiflicher Überlegung hat die Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) beschlossen, das ursprünglich für September geplante 8. Heidelberg Laureate Forum (HLF) auf das nächste Jahr zu verschieben. Grund ist die anhaltende Corona-Pandemie. Das HLF ist eine Netzwerkveranstaltung, die 200 der besten Nachwuchsforschenden aus Mathematik und Informatik mit den Preisträgerinnen und Preisträgern dieser Fachgebiete zusammenbringt, den Trägern des Abel-Preises, des ACM A.M. Turing Award, des ACM Prize in Computing, der Fields-Medaille und des Nevanlinna-Preises. Neuer Termin ist die Woche vom 19. bis 24. September 2021.

        Seit dem Ausbruch und der schnellen Verbreitung von COVID-19, hat die Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) die Entwicklung der Pandemie und deren Auswirkungen mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Nach reiflicher Überlegung hat der Vorstand der HLFF mit Zustimmung der preisverleihenden Organisationen jetzt beschlossen, die jährlich stattfindende Veranstaltung auf 2021 zu verschieben.

        „Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen”, erklärt Beate Spiegel, Vorstand der HLFF und Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung, „aber zum jetzigen Zeitpunkt kann niemand absehen, wie sich die Situation bis September entwickelt. Die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmenden, Partner und Mitarbeitenden sowie der Heidelberger Bevölkerung haben für uns oberste Priorität. Zudem kommen die Teilnehmenden des HLF aus der ganzen Welt. Ob und welche Reisebeschränkungen bis dahin in Kraft sind, bleibt ungewiss.“ Der persönliche Austausch und die Interaktion zwischen den Preisträgern und den Nachwuchsforschenden hängen vor allem von der entspannten und ungezwungenen Atmosphäre ab, die das HLF so besonders macht. Diese sei aber, so Spiegel weiter, aufgrund der aktuellen Lage kaum möglich. „Angesichts der schwierigen Umstände, mit denen viele Menschen aktuell konfrontiert sind, gab es für uns keine andere akzeptable Lösung, als das Forum zu verschieben“, erläutert Spiegel.

        Besonders bedauerlich ist die Verschiebung vor allem für die Nachwuchsforschenden, die nach einem komplexen Bewerbungs- und Auswahlprozess gerade erst ihre Zusage für die Teilnahme am 8. HLF erhalten haben und nun noch ein weiteres Jahr auf dieses Erlebnis warten müssen. Selbstverständlich sind alle, die in diesem Jahr ausgewählt wurden, im nächsten Jahr zum 8. HLF 2021 zugelassen.

        Die Verschiebung bedeutet aber nicht, dass die HLFF die nächsten Monate nur auf sicherere Zeiten wartet. Unter dem Motto „Virtual HLF – traversing separation“ arbeiten die Organisatoren daran, digitale Angebote im September 2020 zu entwickeln, wie Podiumsdiskussionen unter anderem zum Thema E-Health oder Formate, die trotz räumlicher Entfernung einen Austausch zwischen den Preisträgern und den jungen Forschenden ermöglichen sollen.

        „The Heidelberg Laureate Forum is an experience of a lifetime for many of the students who have been selected to attend. Face-to-face interactions with the Laureates who are icons in their fields represents a unique opportunity” sagt der Internet-Pionier Vinton Gray Cerf, der 2004 den ACM A.M. Turing Award erhielt und seit der ersten Veranstaltung 2013 jedes Jahr begeistert am HLF teilgenommen hat. „For the students, the week at HLF forms bonds that predictably will last decades. While not a substitute for in-person events, the 2020 HLF will create online opportunities for interaction with the Laureates and other scholars. I look forward to the 2021 renewal of the traditional HLF event”, bekräftigt Cerf.

        Ein „Virtual HLF“ kann das besondere Erlebnis, das die HLF-Woche mit ihren vielen persönlichen Begegnungen ist, nicht ersetzen. Dennoch bietet es die Chance, digitale Formate auszuprobieren, die zukünftig das HLF Programm ergänzen könnten. Alle Informationen rund um das „Virtual HLF“, bei dem viele Angebote auch für die Öffentlichkeit zugänglich sind, werden auf der HLF-Website zur Verfügung stehen. Weitere Neuigkeiten sowie Vorträge und viele andere Informationen zu vergangenen HLF finden Sie ebenfalls auf der HLF-Website oder dem HLF-YouTube-Kanal.

        Hintergrund

        Die Stiftung Heidelberg Laureate Forum Foundation (HLFF) veranstaltet jährlich das Heidelberg Laureate Forum (HLF), eine Netzwerkveranstaltung für Mathematiker und Informatiker aus aller Welt. Getragen wird die HLFF von der Klaus Tschira Stiftung (KTS), die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert. Wissenschaftliche Partner sind das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) und die Universität Heidelberg. Die Organisation erfolgt durch die HLFF in Zusammenarbeit mit der KTS sowie mit der Association for Computing Machinery (ACM), der International Mathematical Union (IMU) und der Norwegian Academy of Science and Letters (DNVA)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X