Deidesheim – Ruth Ratter wird 65 Stellvertretende Bezirkstagsvorsitzende seit 16 Jahren im Pfälzer Parlament

        Neustadt an der Weinstraße, Hambacher Schloss, konstituierende Sitzung Bezirkstag Pfalz. 27.06.2019 Foto: Reiner Voß / view
        Deidesheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Die ehemalige Landtagsabgeordnete für Bündnis 90/Die Grünen, Ruth Ratter, aus Deidesheim wird am 30. April 65 Jahre alt. Seit 2004 gehört sie dem Bezirkstag Pfalz an, bis 2019 als Fraktionsvorsitzende und seitdem als zweite stellvertretende Bezirkstagsvorsitzende. In dieser Wahlperiode ist sie Mitglied im Bezirksausschuss, Schulträgerausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss, Verwaltungsrat des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie und im Bau- und Vergabeausschuss des Pfalzklinikums. Darüber hinaus ist sie im Rechnungsprüfungsausschuss des Historischen Museums der Pfalz und vertritt den Bezirksverband Pfalz in der Hauptversammlung des Landkreistages Rheinland-Pfalz und arbeitet dort im Rechts- und Umweltausschuss mit. Schließlich gehört sie seit 2016 dem Redaktionsteam der pfälzischen Literatur- und Kulturzeitschrift „Chaussee“ an, die zweimal im Jahr vom Bezirksverband Pfalz herausgegeben wird.

        Ruth Ratter wurde 1955 in Neustadt an der Weinstraße geboren, wo sie 1974 ihr Abitur ablegte. Sie studierte Deutsch und Philosophie an der Universität zu Köln und erhielt dort von 1981 bis 1984 einen Lehrauftrag für Deutsch als Fremdsprache. Zeitgleich studierte sie Romanistik. Nach dem Referendariat in Koblenz und dem zweiten Staatsexamen folgte eine Familienpause. Sie trat 1991 in den Schuldienst ein und unterrichtete bis 2011 als Lehrerin für Deutsch und Ethik am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt. Ab 1993 war sie Gutachterin für Lehrwerke der Ethik und Philosophie im Land Rheinland-Pfalz. Von 2000 bis 2002 nahm sie am Pilotjahrgang des Graduiertenstudiums „Schulmanagement“ an der Technischen Fernuniversität Kaiserslautern teil, das sie nach der Akkreditierung 2005 mit dem Master of Arts abschloss. Aus der Bürgerinitiative „Mittelhaardter gegen Fluglärm“ erwuchs ihr politisches Engagement. 1994 trat sie in die Partei der Grünen ein. Von 1994 bis 2009 und von 2014 bis 2019 war sie Fraktionssprecherin der Grünen im Verbandsgemeinderat Deidesheim; im vergangenen Jahr wurde sie zur Fraktionssprecherin im Deidesheimer Stadtrat gewählt.

        Von 1994 bis 2004 gehörte sie dem Kreistag an, und zwar ab 1996 als Fraktionssprecherin. 2011 wurde sie in den rheinland-pfälzischen Landtag gewählt, dem sie bis 2016 angehörte. Besonders liegen der ehemaligen Oberstudienrätin die Demokratie- und Friedensarbeit am Herzen, zudem engagiert sie sich seit vielen Jahren in verschiedenen Vereinen für Kultur- und Gedenkarbeit. Seit 2017 ist sie Bundesvorsitzende von Givat Haviva Deutschland; dieser 1995 in Mainz gegründete Verein unterstützt das Bildungs- und Friedenszentrum Givat Haviva in Israel, das – aus einem Kibbuz vor mehr als 70 Jahren erwachsen – für den Friedensdialog zwischen jüdischen und arabischen Israelis eintritt und besonders die Frauenrechte in der Minderheitengesellschaft zu stärken versucht.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X