Mannheim – Europäische Solidarität in der Coronakrise – Mannheimer Start-up ist Co-Initiator des europäischen Hackathons #EuvsVirus

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Das Mannheimer Start-up Unternehmen The Hackathon Company ist Co-Initiator und nationaler Kurator des ersten paneuropäischen Hackathons #EUvsVirus. Das Online-Event wird von der Europäischen Kommission organisiert und findet vom 24. bis zum 26. April 2020 statt. Erwartet werden rund 60.000 Teilnehmer. Ziel des Online-Events ist es, innerhalb von drei Tagen konkrete und praktische Lösungen für verschiedene Aspekte der Coronakrise zu finden. Der Fachbereich Internationales, Europa und Protokoll der Stadt Mannheim hat das Projekt bereits in der Anfangsphase durch Kontaktaufnahme zu den europäischen Institutionen unterstützt.

        Dass die EU-Kommission nun tatsächlich die Unterstützung von The Hackathon Company in Anspruch nimmt und damit ein Mannheimer Start-up eine so wichtige Rolle bei einem europäischen Großevent spielt, freut Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz: „Die Beteiligung von The Hackathon Company am EU-Hackathon zeigt, dass auch die Mannheimer Start-ups und Unternehmen hinter Europa stehen und europäische Solidarität in Krisenzeiten beweisen. Das freut mich besonders, da auch für die Stadt Mannheim die europäische Zusammenarbeit ein wichtiger Grundpfeiler ist und Projekte wie dieses zeigen, dass der europäische Gedanke in Mannheim lebt.“

        Anmeldungen zum Hackathon sind über die Homepage https://euvsvirus.org/ möglich.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X