Mannheim – Solidarität in schweren Zeiten – Spieler und Trainerteam verzichten auf ein Teil ihres Gehaltes

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Ziemlich genau einen Monat ist schon her, dass der VfR Mannheim sein letztes Punktspiel in der Verbandsliga Nordbaden gegen die SpVgg Neckarelz bestreiten konnte. Seitdem hat die rasante Ausbreitung des Coronavirus eine weitere Fortsetzung des Trainings- und Spielbetriebes unterbunden. Dem Ziel, eine exponentielle Ausbreitung dieser Krankheit zu verhindern und somit möglichst viele Menschenleben zu retten, muss alles untergeordnet werden. Ein bestmöglicher Gesundheitsschutz der Bevölkerung genießt absolute Priorität und nötigt somit auch dem Fußballsport schmerzhafte aber zwingend notwendige Einschränkungen in seinen bis dato existierenden Gewohnheiten ab. Von daher hat sich der Badische Fußball Verband (bfv) dazu entschlossen, eine zeitlich unbefristete Aussetzung des Trainings- und Spielbetriebes festzulegen. Aufgrund der dynamischen Entwicklungen ist es nicht möglich, ein konkretes Datum für die nächsten aus sportlicher Sicht relevanten Termine zu nennen. Der bfv arbeitet derweil an verschiedenen Konzepten, die sich sowohl mit einer Fortsetzung der Saison als auch einem möglichen Rundenabbruch auseinandersetzten. Aber auch hier gilt: Eine finale Entscheidung kann erst getroffen werden, wenn der Höhepunkt der Pandemie überschritten wurde, dies ist bisher nicht der Fall.

        Die nun vorherrschende Situation ist für jedes Individuum und jeden Verein eine enorme Belastung. Auch der VfR Mannheim bleibt von alldem nicht unberührt und ist auch auf Unterstützung angewiesen. Ein besonderer Dank gebührt hierbei Spielern und Trainerteam, die sich dazu bereiterklärt haben, während der trainings- und spielfreien Zeit auf ein Teil ihres Gehaltes zu verzichten und in dieser schwierigen Phase ihre Solidarität zum Ausdruck bringen. „Unser Sportvorstand Serkan Zubari und unser sportlicher Leiter Hakan Atik haben mit den Spielern gesprochen. Es war ausnahmslos die Bereitschaft vorhanden, hier dem Verein entgegen zu kommen. Ich kann mich hier nur herzlich bei allen für diese Unterstützung bedanken,“ berichtet VfR-Präsident Boris Scheuermann von den letzten Tagen. „Ein großes Dankeschön gilt aber auch unseren Sponsoren, die uns auch in diesen Tagen die Treue halten. Solidarität und Miteinander sind gerade in diesen schweren Zeiten gefragt. Dann werden wir diese Krise gemeinsam meistern.“ Eine Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs wird beim VfR Mannheim erst nach der Genehmigung der Behörden und Verbände erfolgen. Bis dahin ruht leider auch bei den Blau-Weiß-Roten komplett der Ball.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X