Mannheim – 52-jähriger Mann trägt nach Streitigkeiten oberflächliche Stichverletzungen davon – Tathergang weiter unklar – Tatverdächtige auf freien Fuß gesetzt

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montagabend gegen 21.30 Uhr gerieten in einer Wohnung in der Ortsstraße ein alkoholisierter 52-jähriger Mann (Blutalkoholwert 2,1 Promille) und eine ebenfalls alkoholisierte 42-jährige Frau (Atemalkoholwert 0,92 Promille) in Streit. Dabei zog sich ein 52-jähriger Mann mehrere oberflächliche Stichverletzungen im Bauchbereich zu. Der Verletzte war zur weiteren Behandlung in eine Klinik eingeliefert worden, nach Auskunft der Ärzte bestand zu keinem Zeitpunkt Lebensgefahr. Zunächst war noch in der Nacht die tatverdächtige 42-jährige Frau in der Wohnung festgenommen worden, sie wurde nach ihrer Vernehmung am Mittwochmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt.

        Die Kriminaltechniker sicherten in der Wohnung zahlreiche Spuren. Zur Begutachtung der Verletzungen des Geschädigten wurde das Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin der Universität Heidelberg eingeschaltet. Der genaue Tathergang ist derzeit noch nicht geklärt, die Frau gab in ihrer Vernehmung an, dass sich der 52-Jährige die Verletzungen selbst zugefügt habe. Die weiteren Ermittlungen durch das Kriminalkommissariat Mannheim dauern derzeit noch an.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X