Landau – Kanalarbeiten im Horstgebiet gehen weiter – EWL dichtet Abwasserrohre in der Eichen- und Fichtenstraße ab – kein Homeoffice für Bauarbeiter

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Exakt im Zeitplan ist die Sanierung der Abwasserkanäle im Horstgebiet – das teilt der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) mit. „Die meisten unserer Baustellen laufen ganz normal weiter – auch weil die Dienstleister gut aufgestellt sind und uns die Treue halten“, informiert Anton Zips, Mitarbeiter der EWL-Abwasserabteilung. Derzeit beginnen die Arbeiten für das Einziehen der Inliner im Bereich Eichen- und Fichtenstraße. Die Spezialschläuche aus Kunststoff lagern ganz in der Nähe auf dem Gelände der Firma Brandenburger. So sind sie schnell vor Ort und es geht los. In diesem Zusammenhang hat Anton Zips zwei Bitten an die Bürgerinnen und Bürger:

        1. Abstand halten zu den Arbeitern, um das Infektionsrisiko für diese möglichst gering zu halten. Homeoffice ist für diese Berufsgruppe nicht möglich.

        2. Anwohner bittet der EWL, möglichst wenig Wasser in den Kanal einzuleiten.

        Wann genau das gilt, darüber informieren Flugblätter. Mitarbeiter der lokalen Firma werfen sie einige Tage vor den Arbeiten im jeweiligen Abschnitt in die Hausbriefkästen. „Danke, dass Sie uns unterstützen, die Kanalsanierung im Horstgebiet möglichst zügig voranzubringen“, sagt Anton Zips. Durch die aktuelle Situation sind derzeit mehr Menschen tagsüber zu Hause, diese bittet der EWL jetzt um aktive Unterstützung: Je weniger Wasser durch die Rohre fließt, desto besser lassen sich die Inliner in die bestehenden Kanäle einziehen. Ein Roboter härtet dann die mit Kunstharz getränkten Schläuche von innen mit UV-Licht aus. So werden die in die Jahre gekommenen Betonrohre auf kostengünstige Weise von innen komplett abgedichtet. Das ist ein wichtiger Beitrag für den Umweltschutz.

        Das Einziehen der Inliner soll bis 30. April abgeschlossen sein. Die Kanalsanierung im Horstgebiet führt der EWL abschnittsweise durch. Kommen keine langen Regenperioden dazwischen, sind die kompletten Arbeiten dort Ende Juni beendet – genau wie geplant.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X